Neues Angebot „Essen auf Rädern“ in Sulingen

DRK liefert Mittagstisch

Gisela Lühmann-Landau, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Sulingen, mit den Flyern für das neue Angebot vor dem Mannschaftstransportwagen, den die Auslieferungsfahrer in der Anlaufphase nutzen werden. - Foto: Behling

Sulingen - „Essen auf Rädern“ – warum gibt es das in Sulingen nicht auch vom Deutschen Roten Kreuz? „Die Frage haben wir bei unseren Veranstaltungen für Senioren häufig gehört“, berichtet Gisela Lühmann-Landau, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Sulingen.

Diese Angebotslücke soll sich am 1. September schließen: Alle Einwohner Sulingens, inklusive der Ortsteile, können sich ab dann im Zeichen des roten Kreuzes Mittagessen plus Nachtisch liefern lassen. Der neue Service richtet sich nicht ausschließlich an Senioren, die nicht selbst kochen wollen oder dazu nicht mehr die Möglichkeit haben – alle Interessierten können ihn in Anspruch nehmen. „Zeitlich flexibel, wenn jemand nur an bestimmten Wochentagen darauf zurückgreifen möchte, ist das kein Problem“, erläutert die DRK-Ortsvereinsvorsitzende. 

Zubereitet werden die Speisen in der Zentralküche des DRK-Kreisverbandes Diepholz am Seniorenheim Friedrich-Plate-Haus in Barnstorf. Schon probiert? „Leider bisher noch nicht“, räumt Gisela Lühmann-Landau lächelnd ein, „gefragt worden bin ich schon öfter, ob’s denn schmeckt.“ Denn Interesse am neuen Angebot ist da, „bislang habe ich elf Anmeldungen.“

Es gibt täglich zwei Menüs zur Auswahl, die Kunden können auf dem Speiseplan für die kommende Woche (inklusive Samstag und Sonntag) auswählen, was sie wann geliefert bekommen möchten und diesen den Fahrern mitgeben. „Der Kreisverband hat für ,Essen auf Rädern‘ in Sulingen zwei Fahrer auf 450-Euro-Basis angestellt. 

Es ist angedacht, dass sich die beiden noch vor dem Start des Angebots den Kunden vorstellen, damit die Leute wissen, wem sie die Tür aufmachen“, kündigt Lühmann-Landau an. Für die Lieferfahrten wird zunächst auf den Mannschaftstransportwagen zurückgegriffen, „den nutzt sonst vor allem die Bereitschaft und wir holen damit mittwochs Gäste des Seniorennachmittags ab. Eventuell gibt es später ein eigenes Fahrzeug für ,Essen auf Rädern‘.“

Die bestellten Gerichte werden von Barnstorf zum Sulinger DRK-Haus geliefert, dort übernehmen die Fahrer die Warmhalteboxen und bringen sie zu den Kunden. Die Speisen kommen nicht auf Papptellern, sondern auf „richtigem“ Geschirr ins Haus, das die Fahrer dann, ebenso wie die Boxen, bei ihrem nächsten Besuch wieder mitnehmen.

Die DRK-Ortsvereine in Sulingen und den Ortsteilen stellen das neue Angebot bei Veranstaltungen vor, „zuletzt am Wochenende bei der 750-Jahr-Feier in Groß Lessen.“ Die Info-Flyer, die im DRK-Haus an der Südstraße ausliegen, sind noch etwas improvisiert – Gisela Lühmann-Landaus Telefonnummer (0 42 71 / 14 65) ist handschriftlich darauf vermerkt: „In der Anlaufphase bin ich Ansprechpartnerin für alle Interessierten, später können sie sich direkt an das Team der Zentralküche in Barnstorf wenden.“ - ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare