1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Sulingen

Letzter Wochenmarkttag in Sulingen nach 15 Jahren für Albert Lichtenberg

Erstellt:

Von: Harald Bartels

Kommentare

Eine Gruppe von Menschen steht vor einem Wochenmarktstand.
Gruppenbild zum Abschied (von links): Sabine Kammacher (Stadt Sulingen), Bürgermeister Patrick Bade, Klaus-Dieter Neemann, Günter Dames, Karin Lichtenberg, Albert Lichtenberg und Gerson Schach. © Bartels

Sulingen – Zum letzten Mal war am Mittwoch Albert Lichtenberg mit seinem Stand auf dem Sulinger Wochenmarkt vertreten.

Ihn und Ehefrau Karin verabschiedeten im Namen der Stadt Sabine Kammacher und Bürgermeister Patrick Bade sowie die Wochenmarkt-Kollegen Klaus-Dieter Neemann, Günter Dames und Gerson Schach.

Seit dem 14. März 2007 war der heute 65-Jährige mittwochs auf dem Markt anzutreffen. Früher habe er schon gelegentlich seinen Eltern in deren Wochenmarktstand geholfen – damals noch auf dem „roten Platz“, erinnert sich Lichtenberg. Neben Sulingen gehörten vier weitere Wochenmärkte wöchentlich und zwei 14-täglich zu seiner Routine, dazu diverse Jahrmärkte und Stadtfeste; zudem war er zwischen Ostern und August bei Veranstaltungen an der Nordseeküste anzutreffen: „Das war meine zweite Heimat.“ Für Besuche dort hat er nun mehr Zeit, weiterhin will er die seit 35 Jahren betriebene Imkerei als Hobby fortführen und sich in der Sulinger Baptistengemeinde engagieren. „Mit dem Herzen heule ich“, sagt er, „aber der Kopf hat entschieden.“

Auch interessant

Kommentare