12. November: „Sulinger Lichter(mehr)“

Themen für alle verkaufsoffenen Sonntage: „Leuchtspur“ in die City

+
Christina Hollmann, Ariane Hanselmann und Sabine Kammacher (von links) von der Stadt Sulingen zeigen einfache Beispiele für eine mögliche Lichterdekoration, wie sie am Sonntag, 12. November, in der Sulinger City leuchten könnte.

Sulingen - Trist, trüb, ein Grau in Grau: So wird der November gerne beschrieben. Doch: Der verkaufsoffene Sonntag in diesem Monat (12. November) soll eben nicht in Tristesse verkümmern. Die Sulinger Kaufleute wollen gerne einer Idee folgen – einer, aus der sich in den Folgejahren mehr entwickeln darf.

Eine, die künftig heller erstrahlen soll: Die Stadt Sulingen möge sich in ein Lichtermeer verwandeln. Hintergrund: Verkaufsoffene Sonntage sollen künftig allesamt ein Thema bekommen. Der am 12. November folgende heißt „Sulinger Lichter(mehr)“, die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. „Wir wollen klein anfangen“, erklärt Christina Hollmann von der Wirtschaftsförderung der Stadt Sulingen. Tatsächlich ist die Entscheidung, das Thema mit dem verkaufsoffenen Sonntag zu verknüpfen, recht spontan gefallen. 

Die Idee zum Thema Licht sei naheliegend gewesen, denn: „Zur dunklen Jahreszeit sieht alles trist und trüb aus, die Stimmung ist gedämpft. Aber sie hellt sich auf, wenn Licht in unser Leben kommt“, argumentiert Ariane Hanselmann, Geschäftsführerin des Kulturvereins Sulingen. Und Ideengeberin für das Licht-Thema. Sie hat eine Liste erstellt, in der mögliche Dekorationen, zu realisieren mit einfachen Mitteln (auch für Deko-Ungeübte), genannt werden.

Zu Dekorationen ermuntern

Zusammen mit Christina Hollmann und Sabine Kammacher (Tourismusförderung der Stadt Sulingen) wird sie Betriebe besuchen. Beispiele umfassen Teelichter, Lichterketten, LED-Lichter, Leuchtstifte, man könne Scheinwerfer mit Farbfiltern bestücken und damit Bäume oder andere Gegenstände ausleuchten. Alle Geschäftsinhaber dürfen ermuntert sein, individuelle Dekorationen zum Thema nicht nur in den Schaufenstern, sondern auch vor den Geschäften zu präsentieren. Auch das  Rathaus werde geschmückt.

Regenschirme mit Lichterketten verzieren, Teelichter in Marmeladengläsern lodern lassen – es geht schnell an diesem Vormittag, eine kleine Auswahl vorzubereiten und für ein Foto zu posieren. Und wenn am 12. November in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum Bummel in die Sulinger City eingeladen wird, dann soll es nicht nur diese Art Lichter geben. Der Neue Markt steht im Mittelpunkt. Da die Lange Straße nicht für den Verkehr gesperrt ist, fungiert der Platz als Treffpunkt.

Kostenlose Stadtführungen im Angebot

Speisen und Getränke werden hier angeboten, hier treffen sich auch diejenigen, die an kostenlosen Stadtführungen teilnehmen möchten. Kostenlos, denn die Stadt Sulingen spendiert die zwei Touren (14 und 16 Uhr, Dauer: jeweils etwa eine Stunde) mit den Gästeführerinnen. Wohlwissend, dass auch Sulinger nicht alle Ecken und Geschichten des Mittelzentrums kennen.

Mit dem Auftakt zum „Lichter(mehr)“ einher gehen bereits Planungen, wie das Thema künftig aufgegriffen werden könnte: Mehr Angebote, mehr Veranstaltungen, eine Ausweitung der speziellen Beleuchtung von Schaufenstern hin zu ganzen Gebäuden – wie es andernorts kostenintensiv (und erfolgreich) getätigt wird. 

Lichterketten zu bekommen, sei übrigens relativ einfach, erklären Sabine Kammacher und Christina Hollmann. In den Geschäften sei „schon Weihnachten“ und die entsprechende Dekoration fülle die Regale.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Kommentare