Die letzte Maurerprüfung am Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup

Der letzte Durchgang

Die 17 erfolgreichen Maurer-Auszubildenden während der praktischen Prüfung zusammen mit dem Obermeister der Bauinnung Diepholz/Nienburg, Herbert Schorling aus Bassum (3. von rechts), dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Markus Berndt Bassum (vorne 4. von rechts mit weißer Weste) und seinem Stellvertreter Thorsten Landwehr (Neuenkirchen, Mitte mit Wasserwaage) sowie Hans-Hermann Göbbert (BBZ Dr. Jürgen Ulderup, ganz rechts).
+
Die 17 erfolgreichen Maurer-Auszubildenden während der praktischen Prüfung zusammen mit dem Obermeister der Bauinnung Diepholz/Nienburg, Herbert Schorling aus Bassum (3. von rechts), dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Markus Berndt Bassum (vorne 4. von rechts mit weißer Weste) und seinem Stellvertreter Thorsten Landwehr (Neuenkirchen, Mitte mit Wasserwaage) sowie Hans-Hermann Göbbert (BBZ Dr. Jürgen Ulderup, ganz rechts).

Sulingen - Mit der Maurer-Gesellenprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Bauinnung Diepholz in den Werkhallen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen ist eine Jahrzehnte lange Ära für den Landkreis Diepholz zu Ende gegangen: Bei diesem letzten Durchgang waren insgesamt 17 Kandidaten zur Prüfung zugelassen worden, die für alle erfolgreich verlief. Die kommenden Jahrgänge werden bereits jetzt an den Berufsbildenden Schulen in Syke beschult und dort dann auch ihre Gesellenprüfungen ablegen.

Der Obermeister der Bauinnung Diepholz/Nienburg, Herbert Schorling aus Bassum, zeigte sich genauso angetan von der Leistungsstärke der angehenden Maurer-Junggesellen wie auch die Prüfungskommission mit dem Vorsitzenden Maurermeister Markus Berndt an der Spitze und seinem Stellvertreter Thorsten Landwehr aus Neuenkirchen. Drei Jahre lang hatten die Auszubildenden in ihren Betrieben sowie in der Berufsschule Sulingen und am überbetrieblichen Praxis-Ausbildungszentrum in Garbsen ihre Ausbildung absolviert, die nun in Sulingen den krönenden Abschluss fand.

Vier von ihnen hatten bereits vor einem halben Jahr aufgrund ihrer besonderen Leistungsstärke ihre Ausbildung beendet (wir berichteten). Als praktische Prüfungsaufgabe hatten die frisch gebackenen Maurergesellen in acht Stunden eine komplizierte Mauerecke aus kleinformatigen Kalksandsteinen mit einer Verblendung im wilden Verband gemauert. Zum letzten Mal als Mitglied der Prüfungskommission kam Oberstudienrat Hans-Hermann Göbbert zum Einsatz, der viele Jahre für den Bereich der theoretischen Prüfungsteile verantwortlich zeichnete. Sein Amt wird in Zukunft von einem Syker Kollegen übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Landfrauen Syke stellen neues Veranstaltungsprogramm vor

Trotz Corona-Krise: Landfrauen Syke stellen neues Veranstaltungsprogramm vor

Kurzarbeit, Online-Shop, Schließung

Kurzarbeit, Online-Shop, Schließung

Dennis Webner hat sich der Sportart Schach mit Herz und Seele verschrieben

Dennis Webner hat sich der Sportart Schach mit Herz und Seele verschrieben

Und die Kosten sind zum Weinen

Und die Kosten sind zum Weinen

Kommentare