„Leitsätze auch leben“

Wirtschaftsförderer Martin Koenen wird Klimaschutzbeauftragter

+
Sulingens Wirtschaftsförderer Martin Koenen (links) übernimmt in der Stadtverwaltung die Funktion des Klimaschutzbeauftragten. Rechts im Bild: Bürgermeister Dirk Rauschkolb.

Sulingen - Sulingens Wirtschaftsförderer Martin Koenen übernimmt für die Stadt zukünftig die Aufgabe des Klimaschutzbeauftragten. Das teilt Bürgermeistermeister Dirk Rauschkolb mit Verweis auf eine entsprechende Verfügung mit. Die Notwendigkeit der Berufung begründet der Hauptverwaltungsbeamte mit den Erkenntnissen, die Rat und Verwaltung aus den Klimaschutzeinstiegsberatungen im vergangenen Jahr gewonnen hätten.

Die Hauptaufgaben Koenens in der neuen (zusätzlichen) Funktion: „Die Verstetigung und die Institutionalisierung von Maßnahmen, die dem Klimaschutz dienen“, erklärt der Wirtschaftsförderer selbst.

In Erinnerung gerufen hatten die Ergebnisse der Beratungen die Mitglieder der Gruppe „Die Grünen / Die Partei“ im Rat der Stadt Sulingen. Sie hatten im März dieses Jahres per Ratsantrag die Einführung der Funktion gefordert. Eine Beratung in den Ratsgremien sah Rauschkolb für als nicht erforderlich an: „Das fällt in die Zuständigkeit des Bürgermeisters.“

Die Ergebnisse der Klimaschutzeinstiegsberatungen waren schon im Herbst vergangenen Jahres während einer Sitzung des Rates der Stadt öffentlich gemacht worden. Kornelia Gerwien-Siegel von der BEKS EnergieEffizienz GmbH hatte mit Blick auf energetische Einzelmaßnahmen im Hallenbad, Bürgersolaranlagen beziehungsweise Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED das Engagement der Stadt in puncto Klimaschutz gewürdigt, tatsächlich ließe die Stadt 90 Prozent ihrer Möglichkeiten allerdings ungenutzt. Exemplarisch hatte Gerwien-Siegel unter anderem die Entwicklung einer Verbrauchskontrolle und damit verbundenes Energiemanagement empfohlen.

Genau in diesem Punkt wollen Koenen und Mitstreiter zunächst ansetzen. Mitstreiter sind die Angehörigen des unter anderem aus den Fraktionen des Rates gebildeten Arbeitskreises, die die Energieeinstiegsberatung begleitet hatten, sowie die der Gruppe Klimaschutz des Bürgerbeteiligungsprozesses „Wir sind Sulingen 2.029“. Auch sie hatten an der Einstiegsberatung mitgewirkt.

Laut Martin Koenen habe man sich in einer Zusammenkunft darauf verständigt, eine Systematik zur Dokumentation der Energieverbräuche in den städtischen Immobilien zu entwickeln, „um die Daten auch vergleichbar zu machen“, so Koenen. Auf diese Daten könnten dann weitere Maßnahmen aufsetzen.

Dirk Rauschkolb: „Dass wir uns in Rat und Verwaltung auch dem Klimaschutz widmen, ist nicht neu.“ Der Bürgermeister verweist auf die Leitsätze des Leitbildes der Stadt Sulingen. In denen verpflichten sich die Angehörigen des Rates und die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, das Mittelzentrum zu einer „klima- und umweltfreundliche Energiestadt in einer einzigartigen Moor- und Kulturlandschaft“ weiterzuentwickeln.

Rauschkolb: „Das Leitbild ist nicht dazu da, im Schrank zu verstauben. Wir wollen deutlich machen, dass es gelebt wird.“ 

 oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Dienstag

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Dienstag

Flucht vor Brexit-Chaos: May auf Rettungsmission in Europa

Flucht vor Brexit-Chaos: May auf Rettungsmission in Europa

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Dörflicher Weihnachtsmarkt in Nordwohlde ein Besuchermagnet

Alle Katastrophen in einer App: Biwapp im Landkreis Diepholz verfügbar

Alle Katastrophen in einer App: Biwapp im Landkreis Diepholz verfügbar

Autofahrer kommt in Twistringen von Fahrbahn ab - schwer verletzt

Autofahrer kommt in Twistringen von Fahrbahn ab - schwer verletzt

Kommentare