Kunst trifft Info-Medium

Groß Lessener weihen Stele ein

+
Ortsbürgermeister Friedhelm Hartkamp weihte mit vielen Einwohnern auf dem Dorfplatz eine Stele ein.

Für eine moderne Variante statt eines Findlings entschied sich das Orga-Team der 750-Jahr-Feier, um dem Jubiläum Groß Lessens ein Denkmal zu setzen: Am Mittwochabend weihte Ortsbürgermeister Friedhelm Hartkamp mit vielen Einwohnern auf dem Dorfplatz eine Stele ein, die Kunst und Informationsmedium vereint. „Besonderes Merkmal: einzigartig“, bescheinigte Hartkamp dem Werk aus Cortenstahl im angesagten „Rost-Look“.

Es birgt den Ortsplan und einen Infobereich für Veranstaltungshinweise – aktuell natürlich die 750-Jahr-Feier an diesem Wochenende. Die Stele leuchtet von innen, auch durch das ausgestanzte Jubiläumslogo und die Jahreszahl der ersten urkundlichen Erwähnung, 1266. Federführend bei der Herstellung war Clemens Drewes, dem ein Extra-Applaus galt. 

Ebenfalls großen Anteil an der Realisierung hatte Dieter Mühlenhardt, Unterstützung gab es vom Orga-Team sowie von Heinfried Ohrdes, Tobias Schulz, Kevin Emker und Jörg Feldmann. Hartkamp bedankte sich auch bei den Sponsoren Michael und Sabine Plagge, Landmaschinenhändler Dieter Mattke, Thomas Menzel (Garten- und Landschaftsbau) und Marion Böttcher (mbDesign). 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

SEK-Einsatz an der Marktplatzstraße in Bruchhausen-Vilsen

SEK-Einsatz an der Marktplatzstraße in Bruchhausen-Vilsen

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Verkehrsunfall auf der B51 bei Barnstorf

Verkehrsunfall auf der B51 bei Barnstorf

Kommentare