Hanselmann: „Verantwortung liegt bei Politik“

Kultur-Veranstaltungen in Sulingen mit 3G- oder 2G-Regel?

„Musikladen – die musikalische Wundertüte“ wird am 4. Dezember im Stadttheater geöffnet.
+
„Musikladen – die musikalische Wundertüte“ wird am 4. Dezember im Stadttheater geöffnet.

Sulingen – Frei nach dem Schlager „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ fragen sich Künstler: „Wann geht’s mal wieder auf Tournee?“ Wann gibt es Engagements? Andersherum fragen sich die Kulturschaffenden vor Ort: Wann können wir was anbieten? Und unter welchen Vorgaben?

Ariane Hanselmann, Geschäftsführerin des Kulturvereins Sulingen, sitzt mit Kollegen aus Niedersachsen gerade in einer Tagung, als es heißt: „Macht doch auf, aber mit 2G.“ Was klingt, als könne sie alles wieder öffnen und alle Plätze mit Geimpften und Genesenen besetzen, bringt die Sulinger Kulturchefin aber in Rage: „Das heißt ja nicht, dass auch 446 Leute bereit sind, ins Theater zu gehen. Du kannst gegen Angst und Unsicherheit kein Marketing machen.“ Sie werde gefragt von Kunden, die Karten buchen möchten: „Aber wir sitzen doch noch mit Abstand?“

Massive Einnahmeeinbußen einerseits, Fördermaßnahmen, die die wirtschaftliche Situation lindern, andererseits – und nun soll Kultur, unter anderem, 2G vorgeben: „Wir können nicht den Impfdruck auf die Bevölkerung übernehmen. Wir haben einen Bildungsauftrag und können doch diejenigen Leute, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, nicht ausschließen“, schimpft Hanselmann. Die Kollegen hätten noch während der Tagung heiß diskutiert und seien sich einig gewesen: „Die Verantwortung können nicht Kultur und Gastronomie übernehmen, verantwortlich sind Landes- und Bundespolitik.“

Dennoch: Im druckfrischen Flyer des Kulturvereins Sulingen ist die 3G-Regelung angekündigt. Allen Kunden, die in der Geschäftsstelle buchen, erklärt die Geschäftsführerin, dass sich die Vorgaben auf 2G verändern könnten.

Ariane Hanselmann lobt das Vorstandsteam des Kulturvereins, das sie immer an ihrer Seite wisse. Insbesondere stehe Gunter Koop mitsamt seiner (technischen) Expertise zur Verfügung. So können auch kurzfristig Pläne geändert werden, weil sich Auflagen wöchentlich ändern. Dass aber Kultur dringend nachgefragt ist, sei zuletzt deutlich geworden bei den Veranstaltungen der „Sommeredition“.

Sommergarten im Juli 2022

Kultur pur oder Kultur im illuminierten Bürgerhausgarten mit lukullischen Genüssen: Alle Termine seien gut angekommen, ob der gelungenen Atmosphäre gelobt worden. „Und deshalb machen wir den Sommergarten mit Food und Kultur wieder auf, vom 27. bis 31. Juli 2022“, kündigt Ariane Hanselmann an. Am Prozedere werde noch gefeilt.

Die deutsche Kulturszene gibt es, trotz allem, noch: „Obwohl der Katalog schon mal dicker war“, sagt Hanselmann. Produktionen wurden eingestellt, andere gibt es nicht mehr: „Die meisten sind noch da, aber die Luft wird dünner“, beschreibt Ariane Hanselmann die aktuelle Situation. Kleine Veranstalter hätten aufgeben müssen, die größeren böten bereits vor Corona fertige Produktionen an, für neue ist oft noch kein Geld da.

Das Programm, mit dem der Kulturverein Sulingen am 3. Oktober in die neue Saison startet, besteht zum größten Teil aus jenen Veranstaltungen, die in die neue Saison verschoben werden konnten. „Alle gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit“, sagt Ariane Hanselmann. Vier neue Buchungen gab es bereits: Ferdinand von Schirachs „Der Fall Collini“, die „Bremer Stadtmusikanten“, Comedy mit Elke Winter aus dem Hamburger Schmidt Theater und ein besonderes Highlight wird, wenn es stattfinden kann, das „Indian Jam Project“ im Mai 2022.

Weitere Buchungen 2022 möglich

Andere Veranstaltungen mussten ganz abgesagt werden. Die Liste der bisher gebuchten ist kürzer als sonst, das weiß auch Ariane Hanselmann. Aber: „Wenn sich die Situation im Frühjahr 2022 entspannt, können wir auch mehr anbieten. Und dann können weitere Termine folgen.“ Je später im Jahr – dann auch unter freiem Himmel, wie in der Sommeredition.

Abonnements wie bisher gibt es für die neue Saison nicht, dafür ist neu: der Kultursammler. Das System ist aus dem Einzelhandel bekannt: Wer eine Veranstaltung besucht, holt sich einen Stempel, sammelt so für Bronze (drei Besuche ergeben zehn Prozent Rabatt), Silber (fünf Besuche – 20 Prozent Rabatt) oder Gold (sieben Besuche – 30 Prozent Rabatt).

Eine Prognose, bis wann 3G gilt und ab wann 2G, kann Ariane Hanselmann nicht geben: „Das muss jedes Haus selbst festlegen. Ich kann da nur abwarten, in welche Richtung die Stadt Sulingen geht.“

Der Kulturverein jedenfalls geht stramm auf die 30 zu: „Für die ,Geburtstagssaison‘ 2022 / 2023 habe ich schon tolle Sachen gebucht. Komme was wolle: Wir feiern.“

Kabarett, Musik und Theater, für Kinder, Familien und Erwachsene

Die bisher gebuchten Veranstaltungen: 3. Oktober, 19.30 Uhr, „Schmidt Show on Tour“, Stadttheater; 17. Oktober, 17 Uhr, Klassik-Konzert mit dem Duo Stepp/Tanchev, Alte Bürgermeisterei; 13. November, 15 Uhr, Kindertheater „Urmel schlüpft aus dem Ei“, Alte Bürgermeisterei“; 20. November, 19.30 Uhr, „Der Fall Collini“, Stadttheater; 27. November, 19.30 Uhr, Kabarett mit Tina Teuber: „Stille Nacht bis es kracht“, Stadttheater; 4. Dezember, 19.30 Uhr, „Musikladen – die musikalische Wundertüte“, Stadttheater; 11. Dezember, 15 Uhr, Familientheater „Drei Nüsse für Aschenbrödel“, Stadttheater; 6. Februar, 19.30 Uhr, „Sophie Scholl – Die letzten Tage“, Stadttheater; 11. Februar, 20 Uhr, Kabarett mit Matthias Brodowy: „Keine Zeit für Pessimismus“, Stadttheater; 25. Februar, 20 Uhr, „25 km/h“, Stadttheater; 7. März, 20 Uhr, „Die Tanzstunde“, Stadttheater; 17. März, 20 Uhr, Kabarett mit Sascha Korf „...denn er weiß nicht, was er tut“, Stadttheater; 24. April, 15 Uhr Kindertheater „Die Bremer Stadtmusikanten“, Stadttheater; 30. April, 19.30 Uhr, Comedy „Elke Winter Solo“, Stadttheater; 15. Mai, 20 Uhr, „Indian Jam Project“, Stadttheater.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab

Der K70 vom Ätna: Andreas Kernke aus Drebber holt Volkswagen-Klassiker eigenhändig von Sizilien ab
65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee
Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Verletzte und hoher Sachschaden durch Unfall

Kommentare