Kreismusikschul-Camp in Sulingen

1 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
2 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
3 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
4 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
5 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
6 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
7 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.
8 von 37
Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen.

Gespannt fieberten die Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps der Veranstaltung am Samstagnachmittag entgegen: Hier sollte sich zeigen, was die Bewohner der sechs Camp-Höfe und ihre Betreuer zum diesjährigen Thema „Tagträume, Visionen und Phantasien“ erarbeitet hatten.

„Wir haben zusammen mit den Kindern einfache Musiktheaterstücke entwickelt“, erklärte Musikschullehrer Thomas Schwenen. Ebenfalls aus der Ideenküche des Musikschul-Camps stammten Bühnenbilder und Kostüme. „Träume sind spannender als das Leben“, hieß es in einem Beitrag. So erlebten die Zuschauer etwa den Traum vom Frieden auf einem Hippie-Fest und oder tauchten in die Welt des Orients ein. Superhelden- und Fußballfantasien ließ Dr. Igitt in seiner Traumfabrik wahr werden - Ausflüge ins Traumland, die Instrumental-Ensembles musikalisch begleiteten. Vier Tage hatten sich die 260 Teilnehmer des Kreismusikschul-Camps - Jungen und Mädchen im Alter zwischen acht und 14 Jahren - mit dem diesjährigen Projektthema beschäftigt und unter der Regie der 90 Lehrer, Helfer und Techniker musikalisch umgesetzt. Einquartiert hatten sie sich die Gruppe auf dem Gelände der Carl-Prüter-Oberschule Sulingen, die Gesamtleitung oblag Claudia Bauer, Jörg Raming und Gilles Geu. Der internen Schlussveranstaltung am Samstagnachmittag folgte am Sonntagmorgen vor der Abreise ein Konzert für die Eltern - eine gute Tradition, die die Organisatoren aufrecht erhalten, wenn es die räumlichen Bedingungen erlauben. „Bei den Eltern kommt das gut an“, betonte Thomas Schwenen.

Lätare-Spende in Verden

Immer am Montag nach Lätare treffen sich die Oberhäupter der Stadt Verden, prominente Gäste aus der Politik mit Seeräuber Klaus Störtebeker, um auf …
Lätare-Spende in Verden

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Bassen - Tragisch war der Ausgang eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, gegen 12.30 Uhr, auf der Straße Brillkamp (L168) ereignet hat. Eine 64 …
Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das 13. Frühjahrskonzert des Musikvereins Lutten (Kreis Vechta) im Hotel Castendieck in Diepholz/Sankt Hülfe stand am Sonntagnachmittag unter dem …
Frühjahrskonzert in Diepholz

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Unter der Beobachtung von Fitmacher Jens Beulke absolvierten die beiden Werder-Profis Philipp Bargfrede und Justin Eilers am Montag ein individuelles …
Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Meistgelesene Artikel

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“