Konzert „zwischen den Jahren“ in Sulingen

„Cantus Lunaris“ gastiert im Dezember

+
„Cantus Lunaris“ gastieren am 29. Dezember in Sulingen.

Sulingen - Was gibt es denn in diesem Jahr? „Das Konzert zwischen den Jahren“ hat sich als Bühne für Musik mal anders etabliert: Immer wieder gastieren Musiker, die den Besuchern ein besonderes Klangerlebnis bescheren.

Der Kulturverein Sulingen präsentiert am Dienstag, 29. Dezember, um 19 Uhr in der St. Nicolaikirche „Cantus Lunaris“. „Klänge, wie aus einer anderen Zeit“ werden angekündigt: „Musik mit Anklängen aus der nordischen Mythologie – von keltischen Feenklängen, aus dem Herrn der Ringe, von barockem Liedgut bis zu der Musik aus dem Film Braveheart: Zum vielseitigen Liedgut von „Cantus Lunaris“ gehören internationaler Folk, keltische, mittelalterliche Musik und Stücke aus dem Barock und der Renaissance.

Lieder, Arien, Duette, Menuette, Chorgesänge und instrumentale Stücke bündeln „Cantus Lunaris“ zu einem facettenreichen Abend „wie aus einer anderen Zeit“.

Für diesen außergewöhnlichen Konzertabend sind noch Karten erhältlich, in der Geschäftsstelle des Kulturvereins Sulingen (Rathaus, Tel. 04271/1440), in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung oder online unter www.nordwest-ticket.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare