38 „Kandidaten“ stellen sich dem Betrachter

Vernissage zur Ausstellung „Raum“

+
Die Besucher der Ausstellung in der Sparkasse in Sulingen (und später die in Diepholz) sind aufgefordert, für ihren Favoriten unten den 38 Werken zu stimmen.

Sulingen - Der Titel lautet diesmal „Raum“ – und genau den haben thematisch die 38 Teilnehmer am regionalen Kunst-Forum der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz und des Vereins „Kunst in der Provinz“ für ihren Beitrag zur Ausstellungsreihe voll ausgeschöpft.

Hier lenken auf die Leinwand geklebte Bilderrahmen den Blick des Betrachters auf Ausschnitte eines abstrakten Gemäldes, dort führt eine Fotocollage über die Dächer der Stadt, das Blut eines harpunierten Wales färbt das Meer rot.

Kultur ist ein wichtiger Standortfaktor

„Es sind tolle Arbeiten, ich bin ganz überrascht“, bekannte Regionaldirektor Walter Mattfeld, der am Dienstagabend die Gäste zur Vernissage in der Sparkasse in Sulingen begrüßte. Musikalisch begleitete das Markus Kröger Jazztrio die Veranstaltung.

Das 1999 initiierte Kunst-Forum biete alle zwei Jahre eine Plattform für regionale Künstler, ihre Werke in den Geschäftsstellen der Sparkasse einem breiter gefächerten Publikum zu präsentieren, so Mattfeld. Kunst und Kultur stünden auch für Freiheit, die Freiheit der Gedanken. Ihnen Nährboden in der Region zu bieten sei allerdings auch positiv für den Standort: „Wenn sich ein Arzt im Krankenhaus bewirbt, wenn Firmen um Fachkräfte buhlen, ist das Kulturangebot vor Ort ein wichtiger Faktor, denn man lebt ja nicht nur für die Arbeit.“

Erstmals wird ein Publikumspreis vergeben

Stefanie Kramer seitens der Sparkasse und Marianne Kellermann für den Verein, die die Ausstellung organisiert und gestaltet hatten, galt der Dank von Walter Mattfeld und von Brunhild Buhre. „Es gibt erstmals beim regionalen Kunst-Forum einen Publikumspreis“, kündigte die Vorsitzende von „Kunst in der Provinz“ an. „Sie können entscheiden, welches Werk ihnen am besten gefällt.“ Stimmzettel und ein dickes Sparschwein als „Wahlurne“ stehen in der Sparkasse in Sulingen, danach in der in Diepholz bereit. Der mit 200 Euro dotierte Preis wird im Rahmen einer Midissage am 16. Juni um 18.30 Uhr in der Hauptstelle Diepholz verliehen.

Sozialraum, Weltraum, Rechtsraum – der Titel des Kunst-Forums ermögliche eine Fülle von Assoziationen. Brunhild Buhre zitierte Mathematiker und Physiker Hermann Minkowski: „Wir leben und handeln im Raum, und im Raum spielt sich ebenso sehr unser persönliches Leben wie das kollektive Leben der Menschheit.“ Bei dieser Gemeinschafts-Ausstellung gebe es keinen Gruppenstil, „aber doch eine gemeinsame Botschaft.

Jeder muss einen eigenen Zugang zu den Bildern finden

Jede Künstlerin, jeder Künstler geht zu diesem Thema ,Raum‘ ihren oder seinen eigenen Weg – allen gemeinsam aber ist das Ziel, unabhängig und unbeeinflusst, souverän und subjektiv, sich selbst im Kunstwerk zu repräsentieren. Hinter jedem dieser Kunstwerke steckt jedoch noch wesentlich mehr: Gedanken, Gefühle, Aussagen, Schicksale, Erfahrungen und Wünsche.“ Die Arbeiten würden sich den Betrachtern jetzt ganz unmittelbar erschließen – „und sie allein finden einen direkten emotionalen Zugang zu den Werken, dem Thema und den versteckten Aussagen. Und nur so können sie für sich selbst entscheiden, welchem Kunstwerk sie ihre Stimme geben“, feuerte Brunhild Buhre noch einmal den „Wahlkampf“ an.

Die Ausstellung „Raum“ ist bis Montag, 22. Mai, in der Sparkasse in Sulingen zu sehen, dann vom 30. Mai bis zum 15. Juni in der Hauptstelle in Diepholz, vom 21. Juni bis zum 3. Juli in der Geschäftsstelle Barnstorf und vom 7. bis zum 20. Juli in der Sparkasse in Wagenfeld.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare