Fachschule Agrarwirtschaft besichtigt neuartige Ställe

Junglandwirte auf der Suche nach Innovation

Einen Kuhgarten hatte bislang noch keiner aus der 15-köpfigen Fachschulgruppe gesehen: Gummimatten und Grünpflanzen sollen die Weide in den Stall holen.

Sulingen - Für ihre einwöchige Studienfahrt in die Niederlande hatten sich 15 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Agrarwirtschaft des Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup aus Sulingen sowie zwei Lehrkräfte das Motto „Innovation und Austausch“ gesetzt, heißt es in einer Mitteilung des BBZ.

Als Erstes wurde der runde Legehennenstall der Familie Brandsen in Barneveld besichtigt. Dieser ist vollständig überdacht und bietet hohen Seuchenschutz. Aber er ist dennoch für Besucher sehr transparent. Rundherum bietet ein Pfad die Möglichkeit, durch den Zaun die Hennen zu beobachten und ein Besuchergang durch das Innere des Stalls ist rund um die Uhr geöffnet.

Auch wurde das Schweineinnovationszentrum in Sterksel besichtigt. Wie alle Besucher, mussten auch die Fachschüler durch die Hygieneschleuse, wo sie duschten und betriebseigene Kleidung anzogen. Besonders interessiert zeigten sich die Schüler an einem Versuchsstall zur Gruppenhaltung im Abferkelbereich. Dies bedeutet, dass ab dem vierten Tag nach dem Abferkeln mehrere Ferkel führende Sauen zusammen gehalten werden. Außerdem sah die Gruppe ein Stallsystem, das den Bereich der Sau anhebt, wenn sie aufsteht, um ein Erdrücken von Ferkeln zu vermeiden. Die Mitarbeiterin Rosanne Vos erklärte außerdem Besonderheiten der Mast unkastrierter Ferkel, die in den Niederlanden bereits weitgehend praktiziert wird. Auch ein Außenklimastall für die Ferkelaufzucht war für die Schüler sehr interessant, da hier zur Verminderung von Emissionen Harn und Kot mithilfe von unterirdischen Bändern direkt getrennt werden. So entsteht weniger Ammoniak.

Beim Schweineinnovationszentrum in Sterksel besichtigten die Fachschüler mit ihren Lehrkräften Friederike Schierholz (links) und Jochen Kinne (2. von rechts) neue Stallsysteme.

Außerdem fuhren die Fachschüler zum Agrarbedarfshändler MS Schippers. Von Guus Schippers wurde der Besuchergruppe das Ziel „Ohne Antibiotika“ vorgestellt: Vor drei Jahren hat das Unternehmen begonnen, einen Stall mit höchstmöglichem Hygienestandard zu entwickeln, um damit Infektionen vorzubeugen und Antibiotika nur in seltensten Fällen einsetzen zu müssen. Die Schüler besichtigten einen Teststall in der Schweinemast. Eindrücklich demonstrierte Guus Schippers die Wichtigkeit einer sehr hohen Wasserqualität, guter Reinigung, Schädlingsbekämpfung und persönlicher Hygiene. Die Mastleistungen der Tiere dieses Stalls liegen deutlich über dem Durchschnitt der Betriebe – bei deutlich geringerem Medikamenteneinsatz.

Auch im Milchviehbereich konnten sich Schüler und Lehrer von der niederländischen Innovationskraft überzeugen. Bei der Werksbesichtigung der Stalltechnikfirma Lely in der Nähe von Rotterdam beeindruckte nicht nur die moderne Produktionsstätte mit hohem Arbeitskomfort für die 900 Mitarbeiter. Bis zu 24 Melkroboter können täglich im Werk montiert werden. Außerdem produziert Lely Fütterroboter und Reinigungsroboter. Aufgrund des niedrigen Milchpreises kam es 2015/16 zu einem Umsatzeinbruch. Tendenziell sieht man sich aber im Wachstum begriffen. Momentan hat Lely über 2 500 angemeldete Patente und setzt sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung ein.

Betriebsleiter Chris Bomers glaubt an Liegeboxenstall

Zuletzt besichtigten die Junglandwirte den Kuhgarten von Chris Bomers bei Groenlo, wo auch die Melk- und Fütterroboter der Firma Lely im Einsatz waren. Dieser Prototyp eines Kuhgartens ist ein Stall, der anstelle der üblichen Liegeboxen mit einer befestigten, mit Gummi ausgelegten Liegefläche und Grünbepflanzungen ausgestattet ist. Ausgangspunkt der Planung waren die natürlichen Bedürfnisse der Kuh. Sie soll sich ähnlich wie auf der Weide frei ablegen, ohne beim Aufstehen rückwärtsgehen zu müssen. Probleme bereitet noch die Reinigung der Liegefläche. Dennoch ist Betriebsleiter Chris Bomers überzeugt: „Auch wenn der Stall der Zukunft nicht aussehen wird wie dieser – der erste Liegeboxenstall sah auch nicht aus wie die Ställe heute. Wir müssen Neues ausprobieren und uns nicht mit dem jetzigen Stand der Technik zufriedengeben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare