1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Sulingen

Jule Bockhop ist die beste Vorleserin am Gymnasium Sulingen

Erstellt:

Kommentare

Die klassenbesten Vorleser und Vorleserinnen des sechsten Jahrgangs des Gymnasiums Sulingen: Levke Ostermann (6e), Jasmina Arndt (6d), Jule Bockhop (6a) und Tjark Renzelmann (6c). Am Ende hatte Jule Bockhop (2.v.re.) bei der Jury die Nase vorn.
Die klassenbesten Vorleser und Vorleserinnen des sechsten Jahrgangs des Gymnasiums Sulingen: Levke Ostermann (6e), Jule Bockhop (6a), Jasmina Arndt (6d) und Tjark Renzelmann (6c). Am Ende hatte Jule Bockhop (2.v.li.) bei der Jury die Nase vorn. © Gymnasium

„Ihr seid alle toll gewesen“, lobt die Jury die teilnehmenden Mädchen und Jungen aus den 6. Klassen. Am Ende hat Jule Bockhop beim Vorlesewettbewerb des Gymnasiums Sulingen die Nase vorn und darf nun am Kreisentscheid teilnehmen.

Sulingen – Mörderische Geister umschwirrten die Zuhörerinnen und Zuhörer auf der Galerie der Bibliothek des Gymnasiums Sulingen, als Jule Bockhop aus der anspruchsvollen Geschichte „Im Schatten des Fuchses“ von Julie Kagawa vorlas. Die gespannt lauschenden Zuhörer schauten sich an, als ahnten sie schon, dass sie gerade die Schulsiegerin gehört hatten. Jule (6a) hatte ebenso wie die anderen Klassensieger der 6. Klassen – Tjark Renzelmann (6c), Jasmina Arndt (6d) und Levke Ostermann (6e) – ihr Können im Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium Sulingen unter Beweis gestellt. Die Bücherwürmer hatten Auszüge aus ihren liebsten Geschichten vorgestellt: „Drachenreiter“ von Cornelia Funke, „Die goldenen Schlüssel“ von Emma Walden und „Der Stein der Weisen“ aus der Harry Potter-Reihe.

Trotz der vielen Klassenarbeiten, die in der Vorweihnachtszeit geschrieben werden müssen, sowie vieler Krankheitsausfälle hatten die 6. Klassen es geschafft, die Klassensieger im Vorfeld des Schulentscheids zu ermitteln. Im „Finale“ entschied dann eine fachkundige Jury – bestehend aus Heike Borchers (Stadtbibliothek Sulingen), Petra Neubauer (Fachschaft Deutsch), Mona Sander (Vorjahressiegerin) sowie Dennis Freitag (12. Jahrgang) – über den Gesamtsieg.

Die Vorlesenden führten jeweils kurz in die von ihnen ausgesuchten Bücher ein, um dann in einer dreiminütigen Vorstellung eine gute Lesetechnik und Textgestaltung unter Beweis zu stellen. Da–bei gelang es Jule Bockhop besonders gut, mit einem lebendigen Vortrag eine sich dramatisch zuspitzende Situation aus ihrem ausgewählten dem Buch „Im Schatten des Fuchses“ zu erzeugen. „Es fiel uns nicht leicht, zu entscheiden, wer von euch Vorlesenden am besten war, denn ihr seid alle toll gewesen“, stellte die Jury-Vorsitzende anerkennend fest. Besonders der zweite Teil des Wettbewerbs, in dem alle einen unbekannten Text vorlesen mussten, stellte eine Herausforderung dar, die jedoch von allen gemeistert wurde.

Alle Teilnehmenden erhielten einen Büchergutschein der Buchhandlung „Eulenspiegel“, damit sie spätestens in den Weihnachtsferien wieder begeistert lesen können. Jule Bockhop kann sich demnächst mit den Besten der anderen Schulen im Landkreis messen und auch dort wieder für Spannung sorgen.

Auch interessant

Kommentare