Zwei Grafschaften agieren erfolgreich am Markt 

Holz aus der Region für Essstäbchen in China

+
Zwischen mächtigen, etwa 130 Jahre alten Eichen in Sulingen: (v.l.) Gert Weidenhöfer, Florian Stockmann, Marius Adam, Johann Dirks und Dieter Burk.

Sulingen - Von Anke Seidel. Zwei Grafschaften klopfen erfolgreich auf Holz: Der neue Forstverband der Grafschaften Hoya und Diepholz vermarktet diesen nachhaltigen, unverzichtbaren Rohstoff in alle Welt.

Aus Buchen zum Beispiel werden in China Essstäbchen mit einem besonderen Label produziert. Eschen gehen in Vietnam in die Verarbeitung – umgekehrt kommt Sperrholz zurück aus Fernost. Damit die 1365 Mitglieder des Forstverbandes – private und kommunale Waldbesitzer – optimale Ergebnisse erzielen, haben sie beratende Förster an ihrer Seite.

Ab dem 1. Mai sind es gleich drei: Marius Adam übernimmt die Bezirksförsterei Sulingen. Er ist der neue Kollege von Ulrich Beckermann und Lars Pump, die Betreuer der anderen Forstbereiche im Verband. Unter seinem Dach sind mehr als 9500 Hektar Privatwald zu betreuen.

Landwirte und Zahnärzte, Juristen und Apotheker, Firmen, Kirchen und Kommunen gehören zu den Mitgliedern: Besitzer von Waldflächen, die auf fachliche Beratung angewiesen sind. Wann sind Buchen, Eschen oder Eichen „erntereif“? Welche Holzarten eignen sich auf welchen Flächen zur Aufforstung? Es sind Fragen wie diese, auf die Waldbesitzer von den drei Förstern fundierte Antworten bekommen.

Sie planen und kalkulieren den Holzeinschlag, überwachen die marktgerechte Sortierung und das Aufmaß des Holzes, organisieren Maschinen und Transport. Es ist ein Gesamtpaket, das der Verband mit Unterstützung seiner jetzt drei Förster für die Mitglieder schnürt. Zum Verband gehört eine eigene Forstbetriebsgemeinschaft.

Den Holzverkauf übernimmt der Verband ebenso – und rechnet seine Dienstleistungen gegen.

Die drei Förster agieren unter dem Dach der Landwirtschaftskammer – sprich seines Forstamtes Weser-Ems. Von Oldenburg aus ist es mit seinen 41 Bezirksförstereien Ansprechpartner für etwa 14.500 private sowie kommunale Waldbesitzer und Waldeigentümer. Gemeinsam bringen sie es auf eine Fläche von 130.000 Hektar. Zum Vergleich: Die Bezirksförsterei Sulingen, für die der 29-jährige neue Förster Marius Adam (Telefon 0174/1755765) zuständig ist, stellt davon 2000 Hektar, die im Besitz von etwa 300 Forstverbandsmitgliedern sind. Adam hat ein Forstwirtschaftsstudium absolviert, den Master-Abschluss in Landschaftsökonomie gemacht und bisher als freiberuflicher Förster, Ökologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter im In- und Ausland gearbeitet. 

„Ich wollte gerne wieder in meine Heimat zurück“, begründet der gebürtige Oldenburger die Übernahme der Bezirksförsterei Sulingen. Sie umfasst den Südkreis Diepholz, während Lars Pump (0170/3868022) den nordöstlichen Teil des Verbandsgebiets betreut: Hoya, Eystrup, Bruchhausen-Vilsen, Thedinghausen, Weyhe, Syke und das südöstliche Bassumer Stadtgebiet. Der nordwestliche Stadtteil gehört zum Betreuungsgebiet von Ulrich Beckermann (0172/9001399), ebenso Harpstedt, Twistringen und Stuhr.

Bis zu 30.000 Festmeter Holz vermarktet der Verband pro Jahr – knapp die Hälfte davon (44 Prozent) Stammholz einschließlich Abschnitten, erläutert Forstverbands-Geschäftsführer Heinz Brinkmann. Daraus entstehen zum Beispiel Möbel, Dachstühle oder Furnier. Etwa ein Drittel (33 Prozent) nutzt die Industrie, und aus dem Rest (23 Prozent) entsteht Energie.

Kiefern und Lärchen stellen beim Jahreseinschlag 2016 den größten Anteil, gefolgt von Fichte, Tanne und Douglasie, Buche und anderem Laubholz – zum Beispiel Birke. Sie sei der typische Vertreter in den Moorgebieten im südlichen Landkreis, erklärt Gert Weidenhöfer als Vorstandsvorsitzender des Forstverbands.

Mit Abstand die geringsten Einschläge gibt es bei den sehr langsam wachsenden Eichen.

www.forstverband-hoya.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Kommentare