Mit Herz, aus Überzeugung

Ein Vater, ein Sohn, zwei Töchter: Schausteller-Familie Degener

+
Wollen am Sonnabend und Sonntag während des Schützenfestes in Stadt ihren Nachbarn den Kinder-Skooter vorstellen: Sharin (16), Giovanni (18) und Shanice (7) Degener.

Sulingen - Roger Degener ist Schausteller – mit Herz und aus Überzeugung. Er gehört nicht zu den Betreibern von Fahrgeschäften der Kategorien „Höher“, „Schneller, „Weiter“ – gilt als bodenständig. Mit „Degeners lustigem Ponyreiten“, dem Kinder-Autoskooter und einem Zuckerwattestand zieht der 40-Jährige durch das Land, oft begleitet von seinen Kindern Shanice (7), Sharin (16) und Giovanni (18).

Im August vor zwei Jahren ließ sich Roger Degener in der Sulinger Ortschaft Stadt nieder. „Wir sind längst angekommen“, sagt er. Sonnabend und Sonntag stellt er während des Schützenfestes in Stadt den neuen Nachbarn erstmals seinen Kinder-Autoskooter vor.

Sulingen bot alles, was sie sich für ihre Ponys erhofft haben

Roger Degeners Mutter stammt aus einer Schaustellerfamilie aus Delmenhorst, sein Vater aus einer aus Gütersloh. Dass sich der 40-Jährige selbst unter das reisende Volk mischt, lag auf der Hand. „Da rutscht man rein“, sagt der Neu-Sulinger, „und will irgendwann gar nichts anderes mehr machen.“ Sein Vater führt nach wie vor einen Betrieb mit Sitz in Harpstedt. „Wie wir unter anderem auch mit Ponys“, erklärt Roger Degener. Mit Blick auf den dreiköpfigen Nachwuchs: „Und das wird sicherlich die vierte Familiengeneration, die Ponyreiten anbietet.“

Dass er sich vor zwei Jahren von seinem bisherigen Wohnort verabschiedete, habe familiäre Gründe. Dass es ihn in die Sulinger Ortschaft zog, sei dem Immobilienangebot geschuldet. „Gesucht hatten wir eine Hofstelle mit Stallungen und ausreichend Auslauf für die Tiere. Die haben wir in Stadt gefunden.“

Kinder müssen eine Ausbildung verfolgen - Vater hatte in jungen Jahren keine Zeit dafür

Saisonbeginn für die Degeners ist Jahr für Jahr Ende Februar / Anfang März, Saisonende mit den Weihnachtsmärkten. „Dann aber nicht mehr mit den Pferden“, sagt Sharin Degener. „Dann sind wir nur mit dem Kinder-Skooter unterwegs.“ Die Familie besucht Märkte von Cuxhaven im Norden und Wiesbaden im Süden, von Havelberg in Sachsen-Anhalt bis nach Delmenhorst. „Man sieht viel, man lernt viele Leute kennen“, sagt der Familienvater. 

Schausteller mit Herz und aus Überzeugung: Der Wahl-Sulinger Roger Degener lebt mit seiner Familie in der Ortschaft Stadt.

Zeit zum Ausruhen bleibt der Familie in der Winter- und in der nahezu zweimonatigen Sommerpause weniger. Fuhrpark und Ausstattung wollen in Schuss gehalten werden. „Und wir müssen uns um die Tiere kümmern“, weiß Shanice Degener. „Vor allem um Lucky“, schiebt die Siebenjährige hinterher. Lucky sei ihr Lieblingspony. Roger Degener betätigt sich im Winter als Aushilfs-Lkw-Fahrer. „Wir müssen ja über die Runden kommen.“ Über eine Berufsausbildung verfügt der 40-Jährige nicht. „Dazu war früher keine Zeit.“

Umso wichtiger sei, unabhängig von möglichen Schausteller-Laufbahnen seiner Kinder, dass diese Berufsausbildungen genießen. Giovanni strebt aktuell eine zum Nutzfahrzeugmechaniker an, Sharin eine zur Kauffrau für Büromanagement. Roger Degener: „Unser Job wird immer härter.“

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Meistgelesene Artikel

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Syke sucht seine Rätselchampions

Syke sucht seine Rätselchampions

Kommentare