Herbstkonzert der Marchingband und ihrer Kollegen begeistert

Ein Plädoyer für die Musik

+
„Sound of Sulingen“ erfüllte das Stadttheater Sulingen.

Sulingen - Helmut Bomhoff von der Theatergruppe Gaue hatte sich für das Konzert von „Sound of Sulingen“ das vermeintlich passende Outfit besorgt: Filzhut und Ledderböxen. Sein Ruf nach bayrischer Blasmusik wurde zum „running gag“. Gastgeber und Gäste bedienten sich im ersten Teil des Pop-Rock-Genres: Fetzige Klänge im Bigband-Sound begeisterten das Publikum im nahezu vollbesetzten Stadttheater.

Ina Laging, Jessica Schuster und Karin Kluge (v.l.).

Die Marchingband hat elf Jahre nach ihrer Gründung das „Spielmannszugs-Image“ völlig abgelegt. Ihr traditionelles Herbstkonzert – erneut in Kooperation mit Musikgruppen aus der Region – zeigte einmal mehr ihre Innovationskraft. Sie begrüßten ihr Publikum mit „We are the world, we are the champions“ (Michael Jackson und Lionel Richie): fulminanter Auftakt eines dreieinhalbstündigen, kurzweiligen Konzerts. Als weitere Popklassiker hatten die Gastgeber „The Lion sleeps tonight“ (Solomon Linda) oder „Happy“ (Pharrell Williams) in ihrem Repertoire. Die Stücke trugen in ihrer Interpretation die Handschrift des neuen Dirigenten. Oscar Alemany López, der die Band seit anderthalb Jahren leitet, hatte die Musiker bestens im Griff.

Einen spanisch-temperamentvollen „Einschlag“ ließ auch das Blasorchester Twistringen erkennen, das seit Jahresanfang ebenfalls von Alemany López dirigiert wird. Klar und klangvoll bot das 35 Musiker starke Orchester den Königsweg „El Camino Real“, James-Bond-Filmmusik oder ein Medley von Ennio-Morricone-Soundtracks. Das Publikum quittierte die brillante Präsentation am Ende des ersten Konzertteils mit lauten Bravo-Rufen.

„Sound of Sulingen“

Zu den weiteren Gästen gehörten zwei Bläserklassen des Gymnasiums (Leitung: Marc Stephan Thews), die nach anderthalb Jahren Unterricht beachtliche Leistungen zeigten. Zusammen mit „Sound of Sulingen“ boten sie den Rhythm'n'Blues-Hit von Ben E. King „Stand by me“ – dirigiert von Stine Schardelmann, die mit dem Stück als Nachwuchs-Dirigentin ihre Bühnenpremiere feierte. Einen musikalischen Kontrapunkt bot die Gesangsgruppe „Sonett“ (Leitung: Ludmilla Powelkin) mit Schlagern und Popsongs von Bruno Mars bis Helene Fischer: frische Stimmen, die nach wie vor auf der Suche nach männlicher Verstärkung ihres Chores sind.

Im zweiten Teil des Konzerts kamen Helmut Bomhoff und mit ihm Liebhaber der traditionellen Bläserliteratur auf ihre Kosten. „Volkstümlich können wir auch“ bewiesen die Akteure mit dem „Böhmischen Traum“, der „Annen-Polka“ oder dem „Bozner Bergsteiger Marsch“. Die Orchesterensembles standen in verschiedenen Kombinationen auf der Bühne. Eine neue Allianz: Als „SUVA Barjuvaren“ präsentierte sich „Sound of Sulingen“ mit Mitgliedern des Varreler Bläserchors.

Kleine Höhepunkte zwischen den Musikbeiträgen setzte die Theatergruppe Gaue unter anderem mit dem Sketsch „Das Weihnachtssekretariat“ (Karin Kluge, Ina Laging und Jessica Schuster und Helmut Bomhoff).

Als Moderator hielt Klaus Müller die Fäden zusammen. Er überbrückte die Umbaupausen souverän: Seine Interviews mit wechselnden Partnern gaben Einblicke in die Arbeit der Musikgruppen. Und sie waren von A bis Z ein Plädoyer für die Musik.

mks

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare