Jubilarinnen feiern 50-jähriges Bestehen der Damengruppe im Schützenverein Sulingen

„Habt Verein neues Gesicht gegeben“

Blumen gab es für die Gründungsmitglieder Karin von Seggern, Inge Kording und Ursula Nagel (von links). Foto: Kurth-Schumacher

Sulingen – „50 Jahre sind eine lange Zeit, wenn man sie vor sich hat; im Rückblick fragt man sich, wo die Jahre geblieben sind“, stellte Marlies Immoor-Koopmann auf der Jubiläumsfeier der Damengruppe des Schützenvereins Sulingen von 1848 fest. Sie begrüßte am Samstag 134 Weggefährtinnen aus den Reihen der Schützenvereine des Stadtgebiets Sulingen und aus den Schützenvereinen Blockwinkel, Barenburg und Kirchdorf sowie Abordnungen der Kaninchen- und der Geflügelzüchter, des Sulinger Dartclub „D’Artagnans“, der Marching Band „Sound of Sulingen“ und des Frauenchores in der Schützenhalle an der Breslauer Straße.

In ihrem Rückblick erinnerte sie unter anderem an den Beginn des Schießsportbetriebs im Café Eickhoff. Hier habe sich manche Luftgewehrkugel „in der Garderobe verirrt“ – heute ebenso unvorstellbar wie ein Verein ohne Damen. Seit 1974 dürfen weibliche Vereinsmitglieder um die Königswürde schießen. Passend zum Jubiläum sind in diesem Jahr alle Titel in ihrer Hand: Königin Bianca Müller, elfte in der Reihe der Regentinnen, gehörte am Samstag neben Kinderkönigin Pia-Lotte Leymann, Jugendkönigin Anja Gössele und Kohlkönigin Catherine Dohrmann zu den Blaublütern unter den Gastgebern. Auch viele Vereine waren mit Amts- und Würdenträgerinnen angereist, darunter Kreiskönigin Erika Kunst.

Ein besonderer Dank des Schützenvereins Sulingen galt den Damen der ersten Stunde: Marlies Immoor-Koopmann überreichte den Gründungsmitgliedern Ursula Nagel, Inge Kording und Karin von Seggern Blumensträuße. Sie unterstrich, dass sich die Sparte nicht nur in sportlicher Hinsicht positiv entwickelt hat, und äußerte die Hoffnung, „dass uns die Ideen nicht ausgehen.“

Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb übermittelte Glückwünsche von Rat und Verwaltung. Sein Gastgeschenk: eine Runde Getränke. „So haben auch die Damen der Vereine, deren Jubiläen ich verpasst habe, etwas davon.“ Zu den weiteren Ehrengästen gehörten Dieter Lüdeke, Präsident des Kreisverbandes III im Bezirksschützenverband Grafschaft Diepholz, der im Namen des Präsidiums gratulierte. Als Sprecherin der Schützendamen aus dem Sulinger Land stellte Bärbel Müller fest: „Ihr habt dem Verein in den 50 Jahren ein neues Gesicht gegeben. Wir wollen euch nicht mehr missen – es wäre langweilig ohne die Damen.“

Die Gastgeberinnen hatten die Schützenhalle am Samstag ganz im Zeichen des Jubiläums geschmückt und in (schützen-)grünes Licht getaucht. Die Herren Schützen waren als Personal eingespannt. Axel Gössele nahm den Platz am DJ-Pult ein, zwölf weitere Vereinsmitglieder, unter ihnen auch „Ützenpräsident“ Ulrich Ehlers, übernahmen mit Charme und Melone die Rundum-Versorgung der Jubilarinnen und ihrer Gäste.

Nicht nur in puncto Getränkeservice lasen sie den Damen jeden Wunsch von den Lippen ab: Sie sprangen auch ohne mit der Wimper zu zucken als Fotograf oder Fotomodell ein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Kommentare