Dauergast am Glücksspielautomaten

Glücksspielsucht: Betroffener erzählt - und wünscht sich Selbstsperren in Spielhallen

Suchterkrankungen können das Leben der Betroffenen schnell zerstören. Deshalb ist schnelle Hilfe oft enorm wichtig, um dem Teufelskreis zu entkommen. Ein Glücksspielsüchtiger teilt seine Erfahrungen in einem Interview.

  • Betroffener hatte mit 13 Jahren das erste Mal Kontakt zu Glücksspielen.
  • Beziehungsprobleme als Ursache für die Glücksspielsucht.
  • Fachstelle hilft betroffenen Glücksspielsüchtigen.

Sulingen – Wie erlebt ein Suchtkranker die Glücksspielsucht? Antwort darauf gibt im Gespräch ein Klient von Leonie Rathmann. Der 33-jährige, verheiratete Familienvater aus dem südlichen Landkreis Diepholz nimmt seit dem Frühjahr die Hilfe der Fachstelle in Anspruch.

Welcher Art genau ist Ihre Abhängigkeit, und wie ist es dazu gekommen?

Ich spiele an Glücksspielautomaten in Spielhallen. Erstmalig bin ich bereits mit circa 13 Jahren auf einer Kirmes mit Glücksspielen in Berührung gekommen und habe dort viel Geld dafür ausgegeben. Mit 18 war ich dann das erste Mal in einer Spielhalle, nur zum Spaß. Mit immer häufiger werdenden Beziehungsproblemen wurde die Spielhalle für mich mehr und mehr zum Rückzugsort, und ich verlor immer mehr die Kontrolle über das Spielen.

Einarmige Banditen locken Glücksspielsüchtige.

Gibt es bestimmte Situationen, in denen die Gefahr eines Rückfalls besonders groß ist?

Besonders groß wird die Gefahr für mich, wenn es neue Streitigkeiten gibt und damit eine Ungewissheit in der Partnerschaft aufkommt. Die Mischung aus zu Hause nichts zu tun haben und emotionalem Stress ist sehr gefährlich für mich.

Gibt es durch Corona solche Situationen häufiger?

In der Coronazeit war es leichter. Die Spielhallen waren geschlossen, und ich hatte keine Möglichkeit rückfällig zu werden. Das machte es einfacher, der Suchtdruck war besser zu ertragen.

Was hilft, um sich aus solchen Situationen zu lösen?

Ablenkung mit Arbeit hilft, um sich vom Suchtdruck abzulenken. Am meisten hilft es mir, ehrlich zu sein, meine Probleme zu offenbaren und darüber zu reden. Die ambulante Therapie hilft mir, weil ich mich mit anderen Patienten austauschen kann und mich in jeder Person, egal welches Suchtmittel, wiederfinde.

In welchen Bereichen wünschen Sie sich möglicherweise noch Unterstützung, um nicht in derartige Situationen zu geraten?

Ich wünsche mir, dass die Möglichkeit der Selbstsperre in Spielhallen besser umgesetzt wird. Ich bin mir sicher, dass die heutigen technischen Möglichkeiten es erlauben können, eine einheitliche, deutschlandweite Sperre in allen Spielhallen durchzuführen. Meiner Meinung nach sind 95 Prozent der Personen, die ich in den Spielhallen getroffen habe, glücksspielsüchtig – sie waren jeden Tag da. Ich wünsche mir einen besseren Umgang damit, dass die Personen angeregt werden, sich Unterstützung zu suchen.

Rubriklistenbild: © imago images / Michael Kristen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

So gelingt die perfekte Buttercreme

So gelingt die perfekte Buttercreme

Silberpfeil mit schwarzer Seele: der Mercedes-AMG GT im Test

Silberpfeil mit schwarzer Seele: der Mercedes-AMG GT im Test

So erkennen Sie verdorbene Pilze beim Sammeln

So erkennen Sie verdorbene Pilze beim Sammeln

Meistgelesene Artikel

Der Umgang mit Maskenmuffeln: Hilfssherrifs sind von der Polizei nicht erwünscht

Der Umgang mit Maskenmuffeln: Hilfssherrifs sind von der Polizei nicht erwünscht

Der Umgang mit Maskenmuffeln: Hilfssherrifs sind von der Polizei nicht erwünscht
Sulingen: Mirco Kohröde Geschäftsführer von „Optik & Hörgeräte Evers“

Sulingen: Mirco Kohröde Geschäftsführer von „Optik & Hörgeräte Evers“

Sulingen: Mirco Kohröde Geschäftsführer von „Optik & Hörgeräte Evers“
Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Polizei kontrolliert Einhaltung

Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Polizei kontrolliert Einhaltung

Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Polizei kontrolliert Einhaltung
 Bauarbeiten von Westnetz - Stromausfall in Sulingen

Bauarbeiten von Westnetz - Stromausfall in Sulingen

Bauarbeiten von Westnetz - Stromausfall in Sulingen

Kommentare