„Das Geld ist gut angelegt“

Magro: Kunden und Unternehmen fördern „Löwenherz“ mit 14 .412 Euro

+
Ortstermin zur Spendenübergabe am Donnerstag in Uchte: Hans-Jürgen Maiwald, Axel Maiwald, Fanny Lanfermann und Joachim Droste-Lohmeyer (von links).

Sulingen / Uchte - „Wir sind überrascht und erfreut über die großartige Resonanz auf unsere Spendenaktion“, sagten Hans-Jürgen und Axel Maiwald, Geschäftsführer der Magro Warenhandelsgesellschaft mit Sitz in Uchte.

Am Donnerstag überreichten sie einen Scheck über die Summe von 7 206 Euro sowie einen Warengutschein in gleicher Höhe an Fanny Lanfermann, Geschäftsführerin des Vereins „Löwenherz“.

Im Dezember hatten Sterne mit dem Löwenherz-Emblem die Weihnachtsbäume in den 15 Magro-Filialen geschmückt; auch in der in Sulingen. 740 Sterne wurden gegen Spende an die Kunden abgegeben. „Im Schnitt stifteten die Abnehmer 9,70 Euro für den guten Zweck“, sagte Joachim Droste-Lohmeyer (Referent der Geschäftsführung, Magro). Das Familienunternehmen hatte im Vorfeld angekündigt, diese Summe zu verdoppeln.

Das stationäre Kinderhospiz in Syke ist seit 2003 in Betrieb, das Jugendhospiz seit 2013. Die Einrichtungen verfügen jeweils über acht Plätze. „Wir nehmen schwerstkranke Kinder und Jugendliche mit sehr begrenzter Lebenserwartung bei uns auf. Sie können sich im Hospiz zusammen mit Eltern und Geschwistern erholen – maximal vier Wochen im Jahr“, erklärte Fanny Lanfermann. Man entlaste damit die Familien und unterstütze sie beim Abschiednehmen von ihrem Kind.“

250 Familien werden von Syke aus betreut

Aktuell betreut das stationäre Hospiz 250 Familien aus Niedersachsen und dem Norden Nordrhein-Westfalens, 2017 zählte man 7 000 Übernachtungen. 100 hauptamtliche und 160 ehrenamtliche Mitarbeiter gehören zum Team.

Die Krankenkassen übernehmen rund 75 Prozent der Kosten, die Restsumme von jährlich rund 1,5 Millionen bringt der Trägerverein auf. Lanfermann: „Spenden sind die wichtigste Säule der Finanzierung – neben Mitgliedsbeiträgen und Zuweisungen von Geldauflagen und Bußgeldern aus Ermittlungs- und Strafverfahren.“ Sie zeigte sich erfreut, dass das Projekt in den vergangenen 20 Jahren politische Erfolge, aber auch gesellschaftliche Akzeptanz verbuchen konnte.

Dank für die großzügige Spende

„Jede Familie kann in die Situation kommen, das Angebot des Vereins in Anspruch nehmen zu müssen. Wir denken, das Geld ist bei Löwenherz gut angelegt“, erklärten Hans-Jürgen und Axel Maiwald, die seit 30 Jahren regelmäßig regionale und überregionale Projekte fördern.

Fanny Lanfermann dankte für die großzügige Spende. Auch der Warengutschein komme gerade recht: „Wir bauen zur Zeit ein Ferienhaus in Bad Zwischenahn, das betroffene Familien künftig kostenlos nutzen dürfen. Die beiden behindertengerechten Wohnungen müssen dann noch ausgestattet werden.“

mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Gut bevölkert: Diepholzer Stadtfest erstmals auf dem Marktplatz

Spannende „Fun & Fly“-Modellflugtage: Das geht ja zu wie am Airport

Spannende „Fun & Fly“-Modellflugtage: Das geht ja zu wie am Airport

Kommentare