Fortsetzung Samstag ab 15 Uhr

Sulingen: Gastgeber legen Adventszauber über die Stadt

Immer wieder Treffpunkt: der Adventsmarkt auf dem Neuen Markt. Fotos: Schlotmann

Für Freitag hatten Stadt, Lebenshilfe und Initiative, Delme und Kirche zum ersten Tag des Adventszaubers gebeten. Heute wird die Veranstaltung fortgesetzt. 

Sulingen – Im Vorjahr die Premiere, Freitag und Samstag die Neuauflage: Unter Federführung der Stadt Sulingen legten und legen die Mitarbeiter der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz, der Delme-Werkstätten sowie Angehörige der Initiative Sulingen und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde im zweiten Jahr einen „Adventszauber“ über das Mittelzentrum.

Baten die Gastgeber für Freitag auch zu vorweihnachtlichen Aktionen im Bereich des Froschbrunnens, zum Gang über die von den Sulinger Kindertagesstätten mit Lichtbildern geschmückte Lange Straße, öffnen Samstag erneut der Kunsthandwerkermarkt in der Alten Bürgermeisterei (15 bis 20 Uhr), der Adventsmarkt auf dem Neuen Markt, der Weihnachtsmarkt im Garten des Bürgerhauses sowie die Aktionsstände an der Sankt-Nicolai-Kirche (alle 15 bis 22 Uhr, wir berichteten).

Bürgermeister lobt Einzelhandel

Im Vorjahr hatten die Mitgliedsbetriebe der Initiative Sulingen für den Samstag zum Moonlight-Shopping in die Sulinger Innenstadt gebeten. In diesem Jahr zogen sie die Öffnung der Geschäfte bis 22 Uhr auf den Freitag vor. Jurina Freye von „Das Geschenk“ am Freitag gegen 19 Uhr: „Bisher hatten wir gutzutun. Die Idee, das Moonlight-Shopping auf den Freitagabend vorzuziehen, geht auf.“ Bärbel Müller, Mitarbeiterin von Brillen Schmitz, sieht das ähnlich. Müller am frühen Freitagabend: „Die Leute sind freitags sowieso mehr unterwegs. Und sie sind interessiert.“ Heinz-Jürgen Röhe vom gleichnamigen Modehaus: „Der Besuch bei uns ist schleppend; aber der ein oder andere guckt schon vorbei. Der Sonnabend wird sicherlich stärker. Im Allgemeinen sind wir zufrieden.“

Lobesworte für die Einzelhandelsbetriebe, die beim Moonlight-Shopping mitmachten, fand Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb: „Ich finde es gut, wenn Sulingen zeigt, was Sulingen zu bieten hat. Das Engagement der Händler kann man nicht hoch genug bewerten.“

Gut besucht: die Hobbyausstellung in der Alten Bürgermeisterei.

Engagement hätten auch die Mitarbeiterinnen der Arbeitsgruppe Marketing der Stadtverwaltung gezeigt: Neben Kulturvereins-Geschäftsführerin Ariane Hanselmann hatten sich die Verwaltungsmitarbeiterinnen Christina Hollmann und Sabine Kammacher in die Vorbereitung der Veranstaltung eingebracht. Ariane Hanselmann am Freitagabend: „Der Auftakt war verhalten. Erfreulich ist, dass wieder viele Familien unterwegs sind. Alles in allem sind wir mit der Resonanz zufrieden.“

Sehr zufrieden gab sich am Freitagabend Petra Schlegel von der gleichnamigen Musikwerkstatt. Sie gestaltete im Bereich des Froschbrunnens das „Rudelsingen“: „Die Leute machen toll mit.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare