1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Sulingen

Gäste des Sulinger SBB feiern Sommerfest als „Party mit Hut“

Erstellt:

Von: Carsten Schlotmann

Kommentare

Natürlich „gut behütet“ moderierte Uwe Overhoff.
Natürlich „gut behütet“ moderierte Uwe Overhoff. © Schlotmann

Sulingen – Klassenlehrerin Stephanie Heuer und die Schülerinnen und Schüler der Klasse vier der Grundschule Groß Lessen zogen am Samstag alle Register. Ob mit „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“ und „Hab ‘ne Tante aus Marokko“ von Simone Sommerland, mit „Unsere Schule hat keine Segel“ von Rolf Zuckowski oder mit „Chöre“ von Mark Forster – die Gäste des Senioren- und Behindertenbeirates (SBB) der Stadt Sulingen feierten die jungen Sängerinnen und Sänger. Der Beirat hatte zum Sommerfest in die Räume der Delme-Werkstätten am Hasseler Weg gebeten.

Die Schülerinnen und Schüler gestalteten den Auftakt der Veranstaltung, die Uwe Overhoff moderierte. Der stellvertretende Sprecher des Beirates forderte gleich zu Beginn des Sommerfestes dazu auf, Eva Kurth zu gedenken. Die bisherige Sprecherin des Beirates war im Januar dieses Jahres plötzlich und unerwartet verstorben. Eine Nachfolgerin beziehungsweise einen Nachfolger werde man laut Overhoff frühestens während der Juli-Sitzung des Gremiums benennen. Die zahlreichen Aufgaben und Tätigkeiten, für die sich Eva Kurth verantwortlich gefühlt hatte, habe man zwischenzeitlich auf mehrere Schultern verteilt, „und wir können auch weiter auf diese Stützen zählen“, sagte der stellvertretende Beiratssprecher.

Sulingens stellvertretende Bürgermeisterin Rita Mohrmann sagte, dass die Belange der Senioren und Beeinträchtigten Rat und Verwaltung wichtig seien. In diesem Zusammenhang berichtete sie über aktuelle Bemühungen, Barrieren im öffentlichen Straßenraum der Stadt zu minimieren.

Alle gesanglichen Register zogen die Viertklässler der Grundschule Groß Lessen.
Alle gesanglichen Register zogen die Viertklässler der Grundschule Groß Lessen. © Schlotmann

Die Programmgestaltung übernahm DJ Jens Hannekum. Hannekum stammt ursprünglich aus Stocksdorf und lebt heute in Hude. Seit weit mehr als 30 Jahren begleitet er auch in der Region Partys und Feste – und hatte sich insbesondere durch seine Mitmach-Shows einen Namen gemacht. Aktuell befindet sich Hannekum auf seiner Abschieds-Tournee: „In Sulingen habe ich immer wieder tolle Leute kennengelernt“, sagte er am Samstag vor über 100 Gästen.

Das Motto des Sommerfestes lautete „Die Party mit Hut“: Die auffälligsten Kopfbedeckungen wurden prämiert. Der Hauptpreis ging an Marc Broda, der mit einem Sombrero in den Räumen der „Delme“ erschienen war. Broda darf sich über eine einstündige Ausfahrt in der Rikscha der Senioreneinrichtung „Haus am Suletal“ freuen. Neben ihm wird während der Ausfahrt Sulingens Bürgermeister Patrick Bade Platz nehmen.

Auch interessant

Kommentare