SPD-Bewerber für den Kreistag besuchen Klinik Sulingen

„Für drei starke Standorte“

Die Sozialdemokraten beim Besuch der Klinik Sulingen: Ortwin Stieglitz, Joachim Oltmann, Uwe Lorenz, Elisabeth Wamhoff, Gunter Koop, Margret Herzog und Wiebke Wall. - Foto: SPD

Sulingen - „Wir stehen für drei starke Standorte und lehnen weiterhin eine Ein-Haus-Lösung in Bassum, aber auch als Neubau ab“, schreibt SPD-Kreistagsabgeordneter Ortwin Stieglitz in einer Pressemitteilung. Gemeinsam mit seinem Kreistagsfraktionskollegen Joachim Oltmann, der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Sulinger Land, Margret Herzog, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Sulingen, Gunter Koop, und den örtlichen SPD-Kreistagskandidaten Wiebke Wall und Elisabeth Wammhoff hatte der Varreler Anfang Mai der Klinik Sulingen der Alexianer im Landkreis Diepholz einen Besuch abgestattet. Jetzt zogen die Sozialdemokraten Bilanz.

Die Abkehr von einer Ein-Haus-Lösung, zumindest die einiger Teilnehmer der Gruppe, die über Sitz und Stimme im Rat der Stadt Sulingen verfügen, kommt einem Kurswechsel gleich. Noch während der Sitzung des Rates der Stadt Sulingen im Juni 2015 hatten sich insbesondere die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion für ein Ein-Haus-Lösung ausgesprochen; an einem zentralen Ort im Landkreis.

Empfangen worden waren die Sozialdemokraten Anfang Mai zum nicht öffentlichen Ortstermin durch Uwe Lorenz, Geschäftsführer des Verbundes. Laut Stieglitz habe Lorenz mitgeteilt, dass sich die Patientenzahlen im Bereich der Inneren Medizin in jüngster Vergangenheit gut entwickelt hätten. „Im Fachbereich der Unfallchirurgie mit Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie arbeite man daran, die Patientenzahlen aus den Vorjahren zu erreichen.“

Stieglitz in der Stellungnahme der Besuchsgruppe: „Alle Beteiligten müssen sich für die Stärkung des Standortes Sulingen einsetzen. Die Gespräche zwischen dem Klinikverbund und den einweisenden Ärzten im Sulinger Land sind zu intensivieren.“ Grundsätzlich fordere man eine positive Darstellung des Hauses Sulingen durch den Klinikverbund. Ziel der aktuellen und auch der gegebenenfalls zukünftigen örtlichen Angehörigen der Kreistagsfraktion sei, auch in den nächsten Jahren die Entwicklung des Standortes Sulingen kritisch zu begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Begrüßungsfeier für einst entführte "Landshut" am Bodensee

Begrüßungsfeier für einst entführte "Landshut" am Bodensee

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Kommentare