Höhere Aufenthaltsqualität

Förderer spendieren Sitzmöbel für Empfangsbereich der Klinik Sulingen

+

1800 Euro investierte der Förderverein Klinik Sulingen in die Anschaffung neuer maßgefertigter Sitzgelegenheiten für den Eingangsbereich des Krankenhauses an der Schmelingstraße. Mittwoch nahm der Vorstand um Vorsitzenden Dirk Rauschkolb die Möbel in Augenschein und dankte Tischler Udo Heidhoff aus Mellinghausen für dessen Engagement.

„Die Patienten und Besucher freuen sich über die gelungene Sitzgelegenheit“, erklärt Dirk Rauschkolb – und kündigt weitere Aktivitäten des Fördervereins für das Jahr 2019 an. Die Mitglieder befänden sich im Austausch mit Klinikmanager Sascha Nimz, um zu erörtern, in welcher Form die Aufenthaltsqualität der Klinik gesteigert werden kann. 

Das Bild zeigt Udo Heidhoff, Uwe Overhoff, Heinz Riedemann, Thomas Wiemann, Ingrid Lühs, Jürgen Brümmer, Lothar Plumhof und Mario Pschunder (von links). Auf dem Bild fehlen Wiebke Wall und Dirk Rauschkolb. Die Kreistagsmitglieder Wiebke Wall, Lothar Plumhoff und Heinz Riedemann sind beratende Mitglieder des Vorstandes des Fördervereins, Thomas Wiemann kooptiertes Mitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neuseelands Parlament gedenkt der Opfer von Christchurch

Neuseelands Parlament gedenkt der Opfer von Christchurch

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

App-Stadtführungen und virtuelle Zeitreisen

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Meistgelesene Artikel

Unbekannte „entsorgen“ Schlachtabfälle

Unbekannte „entsorgen“ Schlachtabfälle

Bassumer Medaille vergeben: „Vorbilder, die unsere Zeit braucht“

Bassumer Medaille vergeben: „Vorbilder, die unsere Zeit braucht“

Polizei findet mehr als 400 Marihuana-Pflanzen in Wohnung in Bruchhausen-Vilsen

Polizei findet mehr als 400 Marihuana-Pflanzen in Wohnung in Bruchhausen-Vilsen

Epidemien, Orkane, Flächenbrände: So läuft der Katastrophenschutz im Kreis Diepholz

Epidemien, Orkane, Flächenbrände: So läuft der Katastrophenschutz im Kreis Diepholz

Kommentare