Warm-up am Donnerstag

Reload: Fleisch, kaltes Bier. Läuft!

+
Notverpflegung: „Die Sulinger sind gut drauf“, sagen die Festival-Gäste.

Am Donnerstagabend feierten Veranstalter und Gäste Warm-up auf der Tent Stage, Freitag eröffnen Pressure Recall das Programm auf der Mainstage des Reload Festivals 2019. Donnerstagnachmittag waren die Vorboten des Festivals im ganzen Stadtgebiet unübersehbar. Marc Steen, Geschäftsführer des E-Centers: „Die Leute sind gut drauf. Wir freuen uns auf die Gäste und wollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass sie sich in Sulingen wohlfühlen.“

Steen ist stellvertretender Vorsitzender der „Initiative Sulingen“ und damit der Interessenvertretung der örtlichen Gewerbetreibenden. Er weiß um die Bedeutung des Festivals für die Stadt: „Die Veranstaltung hilft, uns auch über die Kreisgrenzen hinweg bekannter zu machen.“ Der Kaufmann in seiner Funktion als Geschäftsführer des E-Centers: „Wir haben einiges vorbereitet; was die Getränkeversorgung angeht. Wir hoffen, dass wir bis zum Festival-Ende dagegen halten können.“ Wie seine Sulinger Berufskollegen freue er sich „auf viele nette Begegnungen in den nächsten Tagen.“

Fleisch, kaltes Bier: Die örtlichen Gewerbetreibenden sind auf den Besuch der Gäste vorbereitet.

Die Festival-Besucher wissen das Entgegenkommen der Sulinger Gewerbetreibenden zu schätzen. Philip Krause ist im zweiten Jahr Gast des Reload Festivals: „Die Sulinger sind ein nettes Volk. Es macht Spaß mit denen. Geile Stimmung hier in der Stadt.“ Der Gifhorner schätze an der Veranstaltung „Im Langen Lande“ südwestlich des Stehlener Kreuzes die familiäre Atmosphäre. „Es ist echt schön, auch mal auf einem kleineren Festival zu sein.“

Reload Festival: Die ersten Gäste sind in der Stadt

Reload Festival: Die ersten Gäste sind in der Stadt

Jedes habe seine eigenen Besonderheiten. „Hier ist auf jeden Fall ein Pluspunkt, dass man alle Gruppen mitnehmen kann.“

Auch interessant: Reload 2019 - das Beste im Überblick

„Echt super“, pflichtet der Oldenburger Michael Bredehorn bei. „Die Leute sind entspannt und gut drauf. Sie kommen einem freundlich entgegen. Wir sind froh, dass wir hier nett aufgenommen werden.“ Bredehorn zum Festival selbst: „Einfach toll organisiert.“

„Bis jetzt war hier immer alles super“

Rene Gude war am Donnerstag aus Rheine angereist. Das Festival 2019 sei das vierte, das er in Sulingen besucht. Aufmerksam geworden auf das „Reload“ sei er im Jahr 2016 durch einen Auftritt von Dimple Minds. „Bis jetzt war hier immer alles super.“ Gude mit Blick auf das Engagement der Sulinger Gewerbetreibenden: „Wir kriegen hier alles: Fleisch, gekühltes Bier. Läuft.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Wie man nachhaltige Hotels findet

Wie man nachhaltige Hotels findet

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Die wichtigsten Regeln für gelungene Filmclips

Meistgelesene Artikel

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Kommentare