Publikum genießt beim 14. Tanzabend des Gymnasiums Sulingen „Good Times“

Wo Flamingos im Takt leuchten

Auftritt der „Girls on Fire“. Foto: Kropf

Sulingen - Von Gerhard Kropf. Dass Musik und Tanz im Gymnasium Sulingen einen hohen Stellenwert genießt, wird nicht nur durch den regulären Unterricht bewiesen, sondern mehr noch durch zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, die regelmäßig ihr hohes Niveau bei Veranstaltungen im Stadttheater zeigen. Der 14. „Tanzabend“ am Freitag stand unter dem Motto „Good Times“. Eine „gute Zeit“ verbrachte das Publikum dabei und bedachte jede Darbietung verdientermaßen mit reichlich Applaus.

Das Orchester unter der Leitung von Marc-Stefan Thews eröffnete das Programm mit Melodien aus dem Musical „My fair Lady“, danach zeigten die Tanzgruppen „Girls on Fire“ und „Drama Girls“ ihr Können. Finn Borstelmann bot mit „O Father O Satan O Sun“ ein Basssolo, erstmalig, betonte das Moderatorentrio Amelie Besler, Jona Max Schafmeyer und Erk Steen, das humorvoll und einfallsreich durch das Programm führte. Ganz neu auch die Präsentation der Arbeitsgemeinschaft „Schwarzlicht“ unter Leitung von Nina Büscher: Hier blieben die schwarz gekleideten Spielerinnen und Spieler im verdunkelten Theater unsichtbar, durch das UV-Licht konnte das Publikum nur Weißes oder Neonfarbiges sehen und so tolle Effekte und Illusionen bewundern – etwa Flamingos, die ihre Hälse im Takt der Musik bewegten.

Franka Dzialas bot mit „Diamonds“ von Rihanna ein Gesangs-, Josephine Schmidt mit dem „Deep-Solo“ ein Kontrabass-Solo. Begleitet wurden sie am Flügel von Milena Meyer beziehungsweise Liga Kravale-Michelson. Mit Musik und Tanz aus dem Musical „Mary Poppins“ endete der erste Akt, wobei Alina Langenkamp („Krautsaft und Fischöl“), Amelie Besler („Mit ‘nem Teelöffel Zucker“) und Jörn Bergmann („Drachensteigen“) die Solopartien sangen. Bei „Supercalifragilistisch“ sprang das Temperament, mit dem Gabi Steinhausen, die auch die Gesamtleitung innehatte, dirigierte, auf die Instrumentalisten und den Chor über und brachte sie zur Höchstleistung.

Den zweiten Akt leitete die Rockband (Leitung Georg Biermann) ein, bevor die „Drama-Girls“ und die „Girls on Fire“ zum zweiten Mal die Bühne eroberten. Bei „Makarena“ tanzten denn auch schon einige Zuschauer mit.

Die „Stonehouse-Combo“ bot „Winnetous Verfolgung an den Wasserfällen“, Amelie Besler sang den Michael-Schulte-Song „You said you’d grow old with me“, wobei sie sich selbst am Flügel begleitete. Die Gruppe „¼ B-Nine“ (Leitung Jara Rathmann) bot „Moves like Jagger“, anschließend kam die Tanz-AG I (Leitung Gabi Steinhausen) auf die Bühne, bevor Chor und Orchester unter der gemeinsamen Leitung von Gabi Steinhausen und Marc-Stefan Thews „Adiemus“ und „Kayama“ von Karl Jenkins sangen und spielten. Durch eine Fantasiesprache mit bedeutungslosen Silben treten bei diesen Stücken die Texte in den Hintergrund, die Stimmen in den Vordergrund. Die Solopartien sangen Jörn Bergmann und Alina Langenkamp.

Den Abschluss bot der Chor, in dem sich die Abteilungen Rock und Pop „um die Vorherrschaft streiten“, zum guten Schluss aber gemeinsam singen. Viel Beifall belohnte die Akteure.

So eine Veranstaltung ist ohne diejenigen, die im Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf sorgen, nicht möglich – die Technik-AG (Konrad Bock, Theo Klare, Luca Lütkebohle, Malte Engelke, Marius Renke, Ben Oelke, Dorian Fastenau, James Kuz, Arijon Ismajli und Damian Dittmaier), die Video-AG (Hadi Fares, Hakan Kavuth, Felix Lohmeier, Fabian Stutzke und Max Pohl), die die Veranstaltung filmte. Auch das Service-Team (Leitung Sophie Brod, Denise Gellrich und Hadi Fares) erwies sich als unentbehrlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Das Asus Zenfone 6 bietet Motorkamera und Riesen-Akku

Meistgelesene Artikel

Zwei Schützen fechten es aus

Zwei Schützen fechten es aus

Pro und Contra zu Mitfahrerbänken: Das Opfer auf dem Silbertablett?

Pro und Contra zu Mitfahrerbänken: Das Opfer auf dem Silbertablett?

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Feuchte Fahnenweihe und trockener Festredner

Feuchte Fahnenweihe und trockener Festredner

Kommentare