Saisonkarten nicht mehr übertragbar

Festgelegte Ordnung und neue Preise für das Freibad Barenburg

Barenburg - Eine Badeordnung gibt es ab sofort auch für das Freibad Barenburg. Dies und das, was immer mal als Thema aufgetaucht ist, ist jetzt geregelt – ebenso der allgemeine Badebetrieb, wie andernorts eben auch. Der Gemeinderat hat die Gelegenheit genutzt, passgenaue Entscheidungen für den Betrieb des Freibades Barenburg einzuarbeiten.

Etwa, was zu tun ist bei schlechtem Wetter: Dann müsse das Freibad nicht von 8 bis 19 Uhr geöffnet sein, erklärt Bürgermeister Hermann Dencker. Viel zu teuer sei das. Vielmehr solle es möglich sein, das sich Schwimmmeister und Bürgermeister in solchen Fällen kurzschließen und über eine frühere Schließung entscheiden – wie das mitzuteilen ist, daran feile man noch. Im Gespräch sei ein Anrufbeantworter, der dann solch eine Schließung kommuniziere. 

Festgelegt wurde auch die Badesaison 2018: Die gelte vom 1. Mai bis zum 2. September. Neu: Die Saisonkarten seien nur in dem Zeitraum gültig. Das bedeutet: Sollte es wieder eine „Verlängerung“ in Form des beliebten Abendschwimmens geben, müssten dessen Besucher jeweils Einzelkarten kaufen. Festgelegt wurde in der Badeordnung auch, dass es keinen Rechtsanspruch auf Erstattung von Eintrittskarten gibt – sollte eine Schließung aufgrund von höherer Gewalt notwendig sein.

Zeitgleich mit der Bäderordnung beschloss der Rat in seiner jüngsten Sitzung am Mittwochabend, auch eine neue Gebührenordnung. Manches auch gänzlich gestrichen, etwa die Zehner-Familienkarte.

Erwachsene zahlen für eine Einzelkarte 3,50 Euro

Die Zehnerkarte für Kinder kostet jetzt zwölf Euro, die Einzelkarte 1,50 Euro. Juleica-Karten-Inhaber erhalten weiterhin eine Ermäßigung auf den Eintritt (sie zahlen die Hälfte). Laut Bürgermeister Hermann Dencker werde das Angebot aber kaum in Anspruch genommen.

Einzelkarten für Erwachsene kosten 3,50 Euro, Jugendliche (ab Vollendung des 16. Lebensjahres) zahlen 2,50 Euro. Die Zehnerkarten gelten künftig auch nur für eine Saison, sind also nicht auf das kommende Jahr übertragbar. Erwachsene zahlen 30 Euro, Jugendliche 20 Euro, Kinder zwölf.

Jahreskarten kosten 55 Euro für Erwachsene, 40 Euro für Jugendliche und 35 Euro für Kinder. Eine Familienkarte ist zu haben für 110 Euro.

Auch künftig soll es Schwimmkurse im Freibad Barenburg geben. Die Kosten betragen 50 Euro, plus Eintrittsgeld. Die sogenannte Zuschauerkarte, für Besucher, die nicht schwimmen gehen wollen, kostet künftig ein Euro (vorher: 50 Cent). Eine Einlösung als Gutschein im Freibad-Kiosk ist künftig nicht mehr möglich. - sis

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare