Landvolk richtet Angebot neu aus

Ferienprogramm zum Start der „Hof Ackerdemie“

Zwei Kinder beobachten, wie ein Mann an einem Bienenstock hantiert.
+
Bienen stehen im Mittelpunkt auf dem Hof von Familie Ulbig in Asendorf, der zu den neuen Betrieben zählt, die sich beteiligen.

Sulingen – Das Projekt „Grünes Klassenzimmer“ des Landvolk-Kreisverbandes Grafschaft Diepholz mit Sitz in Sulingen ist Geschichte – zumindest dem Namen nach: Als „Hof Ackerdemie“ bekommt es eine neue Ausrichtung.

Seit 2005 luden verschiedene Höfe aus der Region dazu ein, im Rahmen des „Grünen Klassenzimmers“ einen Einblick in die unterschiedlichen Aspekte der Landwirtschaft zu erhalten, eingebunden in das EU-Projekt „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“. „Vielen dachten, das sei nur etwas für Kindergärten und Schulen“, sagt Vera Ohrdes, beim Landvolk zuständig für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Von Anfang an hätten die Höfe jedoch allen Altersgruppen offengestanden, aber „die einzigen Erwachsenen, die kamen, waren die Lehrkräfte.“

Aufgrund der Corona-Pandemie habe auf den Höfen kaum etwas stattfinden können – das sei eine günstige Gelegenheit für Veränderungen gewesen, zumal sie nun auch einen Lehrgang zum Thema „Bauernhof-Pädagogik“ besucht habe: „Das hat viel gebracht“, berichtet Vera Ohrdes. Es gehe darum, Dinge nicht nur zu erklären, sondern spielerisch zu zeigen – und die erwachsenen Besucher auch einmal mit „anpacken“ zu lassen, ähnlich, wie es bisher schon für Kindergarten- und Schulgruppen üblich war, etwa beim Anmischen des Viehfutters, das die Kinder auch verfüttern durften. Die Angebote für diese beiden Zielgruppen blieben bestehen, aber künftig soll es Attraktionen für Ältere geben.

Idee: Themenbezogener „Escape Room“

So überlege man aktuell, einen „Escape Room“ einzurichten, der an verschiedenen Standorten zeitweise aufgebaut werden könnte und der die etwa 60 Minuten dauernde „Flucht“ aus dem Raum spielerisch verknüpft mit Informationen zu Themen wie Landwirtschaft oder Klima – „das ist besonders für ,Teenies‘ interessant.“ Für Erwachsene in Planung sind, neben den Hofführungen, wie sie jetzt schon für Gruppen und Vereine möglich sind, Aktionen unter dem Motto „Auszeit auf dem Hof“.

Den Auftakt zu den neuen Angeboten bilden die Ferienspaßaktionen, die am 3. August beginnen. An insgesamt 14 Terminen können Kinder im Alter zwischen fünf und 15 Jahren unter anderem einen Milchviehhof erkunden, Insektenhotels bauen, eine digitale Schnitzeljagd zum Thema Kartoffel erleben, Trockenfilz bearbeiten oder viel über Bodenleben lernen. Weiteres Highlight: ein spezieller „Oma-Opa-Enkel-Tag“ auf einem Milchhof. „Spiel und Spaß, staunen und entdecken bieten die verschiedenen Aktionen, die unsere ausgebildeten Hof- und Gästeführer sich ausgedacht haben“, verspricht Vera Ohrdes.

Auch neue Betriebe beteiligen sich

Für den Neustart als „Hof Ackerdemie“ wurden auch ein neues Logo und eine eigene Internetseite geschaffen. „Wir wollten etwas Neues, Frisches etablieren und zugleich noch öffentlicher und präsenter werden.“ Bisher seien Informationen über das Projekt und die Höfe nur etwas versteckt über die Homepage des Landvolks im Internet verfügbar gewesen. Auf der noch im Aufbau befindlichen Seite sollen auch Materialien zum Download bereitstehen. Schon jetzt finden Interessierte Informationen über die Angebote für die verschiedenen Altersgruppen sowie die teilnehmenden Höfe.

Dabei habe es auch einige Veränderungen gegeben. Weiter dazu gehören der Kartoffelhof Meyer in Stocksdorf, der Pferdehof Kuls in Bockhop und der Schäferhof Seel in Stemshorn. Der Rinderhof Keller in Klein Lessen pausiert in diesem Jahr. Neu hinzugekommen sind die Milchhöfe Lüchau in Borstel und Stratmann in Drebber, der Ackerbau- und Schweinehof Oentrich in Asendorf sowie die Imkerei Ulbig in Asendorf. Der Kreis sei aber stets offen für weitere Höfe, betont Vera Ohrdes.

Zunächst liegt der Fokus auf der Ferienspaßaktion: „Wir freuen uns alle darauf, dass es wieder losgeht!“

Ferienaktionen in der „Hof Ackerdemie“

Die Ferienspaßaktionen der „Hof Ackerdemie“ des Landvolk-Kreisverbandes Grafschaft Diepholz:

Erlebnistag auf dem Milchhof, Hof Stratmann, Hoopener Straße 24, Drebber, 3. und 10. August jeweils von 9.30 bis 12 Uhr für maximal acht Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren

Trockenfilzen, Hof Seel, Fischerstatt 76, Stemshorn, am 5. August von 15 bis 18 Uhr, am 9. August von 9.30 bis 13.30 Uhr und am 12. August von 15 bis 18 Uhr für bis zu 15 Kinder im Alter von neun bis 15 Jahren

Boden – kostbare Lebensgrundlage für alle Lebewesen, Hof Oentrich, Kampsheider Weg 7, Asendorf, am 6. August von 14.30 bis 16.30 Uhr für maximal acht Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren

Murmel-/Marmelspiele, Hof Oentrich, Kampsheider Weg 7, Asendorf, am 9. August von 14.30 bis 16.30 Uhr für maximal acht Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren

Digitale Schnitzeljagd rund um die Kartoffel, Hof Meyer, Stocksdorf 1, Ehrenburg, am 16. und 23. August, jeweils von 9 bis 11.30 Uhr für bis zu 15 Kinder im Alter von zehn bis 15 Jahren

Hofrallye über den Milchhof, Hof Lüchau, Hesterberger Straße 6, Borstel, am 19. August von 15 bis 17 Uhr für maximal zehn Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren

Unsichtbare Kraft (Luft), Hof Oentrich, Kampsheider Weg 7, Asendorf, am 23. August von 10 bis 12 Uhr für bis zu acht Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren

Kuchen, Spiel und Spaß auf dem Futtertisch, Hof Lüchau, Hesterberger Straße 6, Borstel, am 27. August von 14.30 bis 16.30 Uhr für maximal sechs Großeltern mit Enkelkindern

Maja – Was machst du so?, Hof Ulbig, Hardenbosteler Weg 3, Asendorf, am 30. August von 9 bis 12 Uhr für bis zu 16 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren

Wir bauen Insektenhotels, Hof Ulbig, Hardenbosteler Weg 3, Asendorf, am 31. August von 9 bis 12 Uhr für bis zu sechs Paaren (jeweils ein Elternteil mit Kind)

Alle Angebote sind kostenlos. Die Teilnahme ist nur möglich mit Anmeldung spätestens vier Tage vor dem jeweiligen Termin bei Vera Ohrdes, Tel. 0 42 71 / 94 51 14 (E-Mail: vohrdes@landvolk-diepholz.de).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld
Firma bereitet Metallteile auf

Firma bereitet Metallteile auf

Firma bereitet Metallteile auf
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Kommentare