Großes Familienfest steigt am 4. September

Feier im „Park der Generationen“

Zum Auftakt des Familienfestes im „Park der Generationen“ spielt die Marchingband „Sound of Sulingen“ auf. - Foto: mks

Sulingen - Mit dem Daumendrücken haben die Mitglieder des Senioren- und Behindertenbeirates (SBB) der Stadt Sulingen und Matthias Wendland schon angefangen: Sie organisieren erneut gemeinsam das große Familienfest im „Park der Generationen“ – und hoffen für den ersten Sonntag im September auf Spitzenwetter.

„Im vergangenen Jahr hatten wir schon aufgebaut, mussten das Fest dann aber ausfallen lassen, weil es in einer Tour geregnet hat“, erinnert Eva Kurth, Sprecherin des SBB. Jung und Alt sind herzlich eingeladen, am Sonntag, 4. September, 15 bis 18 Uhr, auf dem rund 8.000 Quadratmeter großen Areal im Bürgerpark (gegenüber des Hallenbades) gemeinsam zu feiern. 

Neben den Stationen des auf Initiative von Matthias Wendland entstandenen Wasserspielplatzes, dem BMX-Radparcours und den seniorengerechten Fitnessgeräten hat der „Park der Generationen“ an diesem Tag noch ein paar Attraktionen mehr zu bieten. Zum Auftakt gibt es auch diesmal Live-Musik von der Marchingband „Sound of Sulingen“, die seit der Einweihung des Parks 2011 dem Familienfest die Treue hält. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut und es gibt einen Luftballon-Wettbewerb, der mit tollen Preisen aufwartet, wie Matthias Wendland ankündigt: „Hauptgewinn ist eine ,GoPro‘-Actionkamera, zweiter Preis eine Mini-Drohne und es gibt Kinogutscheine zu gewinnen.“ Er sorgt außerdem für einen Parcours von Geschicklichkeitsspielen, für den ebenfalls Preise ausgelobt sind. 

Bei der Eröffnung des Familienfestes wird eine neue Bank eingeweiht, die der Senioren- und Behindertenbeirat dank einer Zuwendung der Arbeitsgruppe Sulingen der Rheuma-Liga Niedersachsen anschaffen konnte. Bratwurst und Getränke sind im Angebot – und es gibt Kaffee und Kuchen: „Wir bauen die zwei neuen großen Zelte als Cafeteria auf, die wir mit der Spende aus der Jubiläumsaktion der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz finanziert haben“, teilt Eva Kurth mit. Falls das Daumendrücken also nicht hilft: Für ein Dach über dem Kopf ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Bremen, Berlin und wieder zurück: Nourin Attya eröffnet Café in Syke

Kirchweyher genervt von böllernden Jugendlichen

Kirchweyher genervt von böllernden Jugendlichen

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Kommentare