Fahrerin leicht verletzt

Auffahrunfall auf der Bundesstraße 61 in Sulingen

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 61 in Sulingen wurde der Toyota beschädigt.
+
Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 61 in Sulingen wurde der Toyota beschädigt.
  • Harald Bartels
    vonHarald Bartels
    schließen

Sulingen – Leicht verletzt wurde am Montag eine 53-jährige Sulingerin bei einem Unfall auf der Bundesstraße 61 in Sulingen.

Gegen 10.30 Uhr fuhr sie mit ihrem Toyota in Richtung Scholen. Kurz hinter der Fußgängerampel (Höhe Abzweigung Herelse) wollte sie nach links auf ein Grundstück abbiegen und musste anhalten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Das erkannte ein nachfolgender Lkw-Fahrer aus Bremen zu spät und fuhr hinten rechts auf den stehenden Wagen auf. Nach Zeugenaussagen hätten die Fahrzeuge kurz vorher an der Fußgängerampel halten müssen, deswegen sei die Geschwindigkeit nicht so hoch gewesen, teilte Jan-Niklas Kienitz von der Polizei in Sulingen mit.

Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst sowie die Ortsfeuerwehr Sulingen mit 13 Einsatzkräften unter der Leitung von Nils Maschmann. Beim Eintreffen der Feuerwehr hätten die Rettungskräfte bereits die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreit, sagte Stadtbrandmeister Jens Warner. Sie wurde mit leichten Verletzungen in das Sulinger Krankenhaus gebracht, während sich die Feuerwehr um die Sicherung der Unfallstelle und des Unfallfahrzeugs kümmerte.  hab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Wie knackt man Krebse richtig?

Wie knackt man Krebse richtig?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Meistgelesene Artikel

Tickende Zeitbomben

Tickende Zeitbomben

Mörsen ist so „englisch“

Mörsen ist so „englisch“

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Kommentare