Zweiter Bauabschnitt beginnt Montag

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Blick auf die Absperrungen auf der B 214.
+
Am Montag soll die Bundesstraße 214 zwischen Sulingen und Groß Lessen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Sulingen – Der erste Schritt ist getan: Wie Hans-Peter Dierksen, Leiter des Fachbereichs Bau im Geschäftsbereich Nienburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt, kann der erste Abschnitt der Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 214 bei Sulingen planmäßig abgeschlossen werden.

Seit dem 23. August war die Straße zwischen Groß Lessen und der Einmündung der Bundesstraße 61 aus Richtung Bassum voll gesperrt, damit in diesem Bereich umfangreiche Sanierungsarbeiten ausgeführt werden konnten (wir berichteten). Diese sind nun so weit abgeschlossen, dass ab kommendem Montag, 27. September, der zweite Abschnitt in Angriff genommen werden kann. Er erstreckt sich von der Einmündung der B 61 aus Richtung Bassum bis zur Einmündung in Richtung Minden.

Im Zuge der Freigabe des ersten Bauabschnitts werde die Beschilderung umgestellt, erläutert Dierksen. Daher sei das Gasthaus Albers, das bereits bei den Kommunalwahlen am 12. September als Wahllokal für Klein Lessen diente, zur Bundestagswahl am 26. September für die Wahlberechtigten nur eingeschränkt über die anliegenden Gemeindestraßen erreichbar.

Voraussichtlich zwei Wochen für Part zwei

Der zweite Bauabschnitt sei aber kürzer und werde voraussichtlich nur zwei Wochen andauern, so Dierksen. Für diesen Zeitraum hat der Landkreis Diepholz zwei Umleitungen vorbereitet: Aus Fahrtrichtung Diepholz bleibt es bei der gewohnten Streckenführung von der B 214 über die Landesstraße 347 nach Varrel, von dort über die Kreisstraße 19 weiter nach Barenburg und über die Bundesstraße  61 nach Sulingen, wo es weiter auf der B 214 in Richtung Nienburg geht. In der Gegenrichtung beginnt die Umleitung in Maasen und führt von der Bundesstraße 214 über die Kreisstraße 14 nach Mellinghausen. Über die K 13 und die K 11 geht es über Schwaförden weiter nach Scholen, und von hier auf der B 61 nach Sulingen.

Aus Sicht der Stadt Sulingen sei wichtig, dass vor allem der Lastkraftwagen-Verkehr aus dem Mittelzentrum herausgehalten wird, sagte Andreas Nordloh, Leiter des Fachbereichs Bauen, Planung und Ordnung der Sulinger Stadtverwaltung, am Mittwoch in der Ortsratssitzung in Klein Lessen. Daher würden die Zufahrtsstraßen nur für den Anliegerverkehr freigegeben – und die Polizei habe angekündigt, vermehrt den Verkehr in der Region zu kontrollieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe
Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“

Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“

Austritt wegen 2G im Diepholzer Theater: „Missbillige diese Art der Ausgrenzung“
5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?
Entspannung für Kinder und Eltern nach Operation in der Klinik Sulingen

Entspannung für Kinder und Eltern nach Operation in der Klinik Sulingen

Entspannung für Kinder und Eltern nach Operation in der Klinik Sulingen

Kommentare