Erster Saisonkartenverkauf am 22. April

Freizeitbad-Team: „Wären soweit“

+
Neue Fahrradanlehnständer.

Sulingen - Wem es bereits in den Zehen kribbelt und nach Bauchplatschern dürstet – dem kann mit dem Beginn der Badesaison geholfen werden. „Wir stehen in den Startlöchern, haben die Vorbereitungen beendet“, sagt Sulingens Bäderleiter Bernhard Ehrich. In der 18. Kalenderwoche könnte das Sulinger Freizeitbad seine Tore öffnen – wenn das Wetter es erlaubt. Ehrich und sein Team behalten die Prognosen genauestens im Auge, um auch kurzfristig reagieren zu können.

Zeit bleibt also noch, um die Saisonkarte 2014 zu suchen – die kann mitgebracht und neu geladen werden. Erstmals am kommenden Mittwoch, 22. April. Dann bietet das Bäderteam einen Vorverkaufsnachmittag für Saisonkarten an, in der Zeit von 15.30 bis 18.30 Uhr im Freizeitbad Sulingen. Die Arbeiten an dem neuen Fahrradständer sollten rechtzeitig zum Saisonstart beendet sein. 70 neue Fahrrad-Anlehnbügel wurden installiert, der Platz geschottert und mit Splitt bedeckt. Arbeiten, die mit etwa 15000 Euro zu Buche schlagen, erklärt Jan-Gerd Dannemann vom Fachbereich Bauen und Ordnung der Stadt Sulingen. Die Badegäste erwartet zudem eine neue Einstiegstreppe ins Wasser. Die kalkulierten Kosten von 10000 Euro werden wohl deutlich unterschritten, erklärt Claudia Miklis von der Stadt Sulingen. Die Rechnungen liegen noch nicht vor, aber die Arbeiten seien weniger aufwendig gewesen, als eingeplant – insbesondere die Beseitigung der vorherigen Treppe.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare