Bau der neuen Padel-Anlage des Tennis Clubs Gelb-Weiß Sulingen hat begonnen

Erste Schlägerschwünge statt erstem Spatenstich

Statt zu Spaten griffen sie zu Schlägern: Auf der künftigen Padel-Anlage des TC Sulingen versammelten sich (von links) Jan Strauß, Henrik Schmedeker, Bürgermeister Dirk Rauschkolb, Claas Gerdes und Mirco Kohröde.
+
Statt zu Spaten griffen sie zu Schlägern: Auf der künftigen Padel-Anlage des TC Sulingen versammelten sich (von links) Jan Strauß, Henrik Schmedeker, Bürgermeister Dirk Rauschkolb, Claas Gerdes und Mirco Kohröde.
  • Harald Bartels
    vonHarald Bartels
    schließen

Sulingen – Zum „ersten Spatenstich“ für die neue Padel-Anlage luden jetzt die Sportler vom Tennis Club Gelb-Weiß Sulingen auf die Baustelle auf dem Vereinsgelände im Bürgerpark ein, wo derzeit das Fundament entsteht. Zusammen mit Jan Strauß, Henrik Schmedeker und Mirco Kohröde als weiteren Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Padel“ im TC begrüßte Vorsitzender Claas Gerdes dazu Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb. Für die „Zeremonie“ kamen allerdings keine Spaten zum Einsatz, das Quintett griff zu den Schlägern, die bei dieser Trendsportart verwendet werden.

„Wir wollen den Tennis Club wieder als starke Marke in Sulingen etablieren“, sagte Gerdes, aber dafür werde der Trendsport gebraucht, um Jüngere und Ältere zu begeistern. Zugleich hoffe man im Verein, damit der Stadt zu mehr Attraktivität zu verhelfen. „Es ist schön, dass sich der Bürgermeister die Zeit genommen hat, sich über den Fortschritt des Baus persönlich zu informieren“, die Kommunikation mit ihm sowie mit Andreas Nordloh und Stefanie Backhaus von der Sulinger Stadtverwaltung im Vorfeld sei schon super gewesen. Ein Dank gelte aber auch dem Kreissportbund: „Ohne die Unterstützung hätten wir das Projekt nicht umsetzen können – prima, dass das so reibungslos geklappt hat.“

Er unterstütze das Projekt im Bürgerpark, da es zu einer Attraktivitätssteigerung der Tennisanlage, aber auch des Tennissports in Sulingen an sich führen werde, so Rauschkolb. „Mir scheint Padel eine neue Trendsportart zu sein, deren Mischung aus Squash und Tennis sehr interessant ist. Actionreiche Ballwechsel scheinen garantiert, und ich bin mir sicher, dass der TC Sulingen dieses Alleinstellungsmerkmal dazu nutzt, das Interesse am Padel-, aber eben auch am Tennissport in Sulingen zu wecken beziehungsweise zu reaktivieren. Ich freue mich über die Realisierung der Idee und danke dem TC Sulingen dafür.“

Laut Claas Gerdes wird voraussichtlich Ende Juli oder Anfang August von einem Fachunternehmen innerhalb einer Woche der eigentliche Platz aufgebaut. Theoretisch könne dann im August noch mit dem Spielbetrieb begonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Wie knackt man Krebse richtig?

Wie knackt man Krebse richtig?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Meistgelesene Artikel

Tickende Zeitbomben

Tickende Zeitbomben

Mörsen ist so „englisch“

Mörsen ist so „englisch“

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Von Jugendlichen für Kinder

Von Jugendlichen für Kinder

Kommentare