Aufbau der Abteilung „Fenster, Türen, Tore“

Ernst Mohrmann hält Ranck 40 Jahre die Treue

+
Mit der Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer: Thomas Vocke, Geschäftsführer von Bauking Ranck (links) und Jubilar Ernst Mohrmann.

Sulingen – Auf 40 Jahre im Unternehmen konnte am Dienstag Ernst Mohrmann beim Baustoffhandel Bauking Ranck in Sulingen zurückblicken.

Seine Ausbildung zum Bürokaufmann absolvierte der gebürtige Gauer im Sulinger Autohaus Clamann. Am 1. Oktober 1979 nahm er dann seine Arbeit als kaufmännischer Angestellter in dem Betrieb auf, der damals noch unter „Wilh. Ranck“ firmierte und an der Hindenburgstraße ansässig war, wo heute das Kaufhaus Ranck zu finden ist. „Erst habe ich die Kalkulation gemacht, für das komplette Haus. Damals waren die Eisenwaren noch im Erdgeschoss“, erinnert sich der 62-Jährige. „Und da, wo jetzt ,K + K‘ steht, war das Außenlager – mit Kohle, Koks und Bahnanbindung“, ergänzt Geschäftsführer Thomas Vocke. „Dann kam ,die Ära Bunker‘ gegenüber, wo im Prinzip der Startschuss für den Produktionsverbindungshandel fiel, also die direkte Achse zwischen Hersteller, Handel und Handwerk. Das ist ja an sich unsere originäre Aufgabe.“

1984, mit der Neugründung des Selbstbaumarktes in einer ehemaligen Produktionshalle der Lackdraht Union, wechselte Ernst Mohrmann an den Hasseler Weg und übernahm die stellvertretende Marktleitung. Vocke: „Moderne Bauelemente weckten hier nachhaltig sein besonderes Interesse. Er bildete sich erfolgreich weiter und wechselte Anfang der der 90er Jahre in die neue Abteilung Fenster, Türen und Tore bei Bauking Ranck. Hier hat Ernst Mohrmann, in bestem Einvernehmen mit der Geschäftsleitung, eine sehr erfolgreiche, auf Profikunden fokussierte Organisations- und Dienstleistungsstruktur aufgebaut. Das hat er schon top gemacht“, lobt Thomas Vocke. Schwerpunkt sei die Versorgung von Hallen- und Stahlbauern mit großen Industrietoren – bundesweit.

„Zoff gab es nie“, stellt Thomas Vocke fest, der sich herzlich für Ernst Mohrmanns Leistungen für das Unternehmen bedankt.

Der Jubilar hat zwei Töchter, lebt mit seiner Ehefrau in Sulingen. Er hält dem Schützenverein in seinem Heimatort Gaue die Treue, dessen Ehrenpräsident und aktuell Geschäftsführer er ist. Ernst Mohrmann ist außerdem aktiver Kegler, gehört dem Keglerverein Sulingen und Umgebung an – für ihn mehr als nur ein „Hobby“, „so, wie andere Fußball spielen, gehe ich Kegeln.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Meistgelesene Artikel

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

Riesiger Run auf Grundstücke: Kein Platz mehr an der Moorheide

Riesiger Run auf Grundstücke: Kein Platz mehr an der Moorheide

Frisch vom Baum zur Bassumer Tafel

Frisch vom Baum zur Bassumer Tafel

„Alarmierender Trend“: Etliche Menschen aus dem Landkreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

„Alarmierender Trend“: Etliche Menschen aus dem Landkreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

Kommentare