Engagement mit viel Aufwand

Geweiler neuer Pflegedienstleiter der Sozialstation Sulinger Land

+
Viktor Geweiler (2.v.l.) ist neuer Pflegedienstleiter der Sozialstation Sulinger Land. Seine Stellvertreterin heißt Anna Goldstein (3.v.r.). Joachim von der Osten, Hans-Rudolf Kalus, Dagmar Brusermann und Jörg Schafmeyer (von links) gratulieren.

Sulingen - Seit Dienstag ist es offiziell: Nach zwei Jahren Vakanz haben die Geschäftsführer Dagmar Brusermann und Joachim von der Osten am Dienstag mit Viktor Geweiler den neuen Pflegedienstleiter der Sozialstation Sulinger Land vorgestellt.

Geweiler hatte in den vergangenen beiden Jahren, nach dem – laut Joachim von der Osten krankheitsbedingten – Ausfall der bisherigen Leiterin, Gabriele Mehnert, den Dienst geführt. Geweiler war bisher Stellvertreter Mehnerts. Neue stellvertretende Pflegedienstleiterin ist Anna Goldstein, die vom Pflegedienst Silke Stecker zur Sozialstation gewechselt ist.

Neben den Mitarbeitern der Sozialstation begleiteten Dienstagmittag Vertreter der Senioreneinrichtung „Haus am Suletal“ und mit Vorsitzendem Hans-Rudolf Kalus und Pastor Jörg Schafmeyer auch welche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sulingen die Amtseinführung. Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sulingen war bis Sommer 2015 alleinige Gesellschafterin der gemeinnützigen GmbH, hatte die Mehrheitsanteile der Gesellschaft der Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser und damit der Stiftung St. Nicolaistift mit Sitz in Neustadt in der Region Hannover übertragen.

Theologischer Vorstand der Stiftung ist Dagmar Brusermann, kaufmännischer Vorstand Joachim von der Osten.

Die beiden Vorstände würdigten am Dienstagmittag das Engagement Viktor Geweilers; vor allem während der Vakanzvertretung: „Was Sie tun, das tun Sie seit geraumer Zeit mit viel Aufwand“, sagte Dagmar Brusermann in Richtung des neuen Pflegedienstleiters. 

Joachim von der Osten schloss sich an: „Unter Ihrer kommissarischen Leitung ist die Sozialstation auch in schwierigen Zeiten einen guten Schritt vorangekommen.“ Viktor Geweiler spielte den Ball zurück: „Das ist nicht nur mein Verdienst, sondern der aller Mitarbeiter.“

Eine neue Herausforderung

Geweiler ist seit 2009 als Fachkraft in der Sozialstation Sulinger Land tätig. „Sie sind mit dem Sulinger Land eng verbunden“, lobte Joachim von der Osten.

Sein Examen hatte der neue Pflegedienstleiter 2007 an der Berufsfachschule Altenpflege des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen abgelegt. Bis 2009 war er dann im „Haus am Suletal“ tätig, wo er berufsbegleitend auch sein Examen zur staatlich anerkannten Fachkraft für Leitungsaufgaben absolvierte.

Anna Goldstein war seit 2008 für den Pflegedienst Silke Stecker tätig. 2016 hatte sie ihr Examen zur Altenpflegerin abgelegt.

Viktor Geweiler sieht in der neuen Aufgabe eine Herausforderung: „Mein Ziel ist, die Stellung der Sozialstation in der Region zu festigen und den Pflegedienst damit wirtschaftlich zu stärken.“ Aktuell betreuen 35 Mitarbeiter in Teil- und Vollzeit etwa 140 Patienten.

Zu den Gratulanten zählten am Dienstag für die Personalvertretung der Sozialstation Waltraud Stumpe und Ralf Fullriede für die Mitarbeitervertretung des Kirchenkreises Diepholz. Fullriede forderte Geweiler auf, die Sozialstation so weiter zu führen, wie in den vergangenen zwei Jahren: „Immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter.“ 

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare