1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Sulingen

Rückzugsraum für die „Mäuse“ der Sulinger Kita „Am Nordsee“

Erstellt:

Von: Harald Bartels

Kommentare

Zwei Frauen stehen in einem Kindergartengruppenraum vor einer halbhohen Trennwand, und mehrere Kinder spielen dahinter.
Vor der neuen Trennwand: Einrichtungsleiterin Angelika Meyer (links) und Gruppenleiterin Laura Piller. © Bartels

Eine spezielle Trennwand ist nun im Gruppenraum der Sulinger Kindertagesstätte „Am Nordsee“ installiert worden.

Sulingen – „Das ist unser neues Highlight“, freut sich Laura Piller. Sie leitet die „Mäusegruppe“, eine der beiden heilpädagogischen Gruppen der Kindertagesstätte „Am Nordsee“ der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz in Sulingen. Der Grund ihrer Freude ist eine neue Trennwand im Gruppenraum der Einrichtung an der Lindenstraße.

Nötig war diese Anschaffung aufgrund der besonderen räumlichen Situation der „Mäuse“: Während die andere heilpädagogische Gruppe im 2016 fertiggestellten Neubau untergebracht ist und dort über einen Ausweichraum verfügt, ist diese Gruppe im Altbau in einem Raum beheimatet, der eigentlich als Therapieraum gedacht war. „Der Bedarf ist aber immer weiter gewachsen“, erklärt Angelika Meyer, Leiterin der Kita.

Raumteiler und Fördermöglichkeit zugleich

Die Idee entstand 2020, erinnert sich Laura Piller. Man habe den Gruppenraum umgeräumt, um die Gruppe anders zu strukturieren: „Wir haben mehr und mehr kleinere Kinder ab drei Jahren in der Gruppe, und die benötigen noch mehr Ruhe und möchten sich auch mal zurückziehen.“ Dies ermöglicht die Trennwand, zusammengesetzt aus sechs Elementen, die eigens für den Bedarf der Gruppe vom Hersteller angepasst worden seien. Es gebe Ähnliches für Krippen, die Abmessungen seien jedoch für kleinere Kinder gedacht. Mit dem Ergebnis sei die Gruppe sehr zufrieden: „Es ist schön, eine kleine Rückzugsmöglichkeit zu haben“, berichtet die Leiterin, „das wird sehr gut angenommen.“ Aufgrund der Gestaltung habe man die Kinder dennoch immer im Blick.

Die Wand dient nicht nur als Raumteiler: „Wir haben die Elemente danach ausgewählt, welche Bereiche bei den Kindern gefördert werden sollen.“ Große Spiegel innen und außen laden die Kinder ein, ihre Selbstwahrnehmung zu schärfen: „Sie sitzen gerne davor, schneiden Grimassen und beobachten sich dabei.“ Für die Schulung von Wahrnehmung und Motorik sind auch weitere Teile gedacht, etwa ein großer Abakus, Schiebe- und Steckelemente. Eingelassen in die Wand ist eine Tür, die über einen Hebel geöffnet wird – und für Eilige gibt es direkt daneben einen Kriechtunnel. Im Inneren des abgetrennten Bereichs befindet sich ein Podest, zu dem eine kleine Rampe führt. Im abgetrennten Bereich gelten etwas andere Regeln als im übrigen Gruppenraum: „Hier darf auch mal etwas liegen bleiben, um später damit weiterzuspielen“, verrät Laura Piller, „aber freitags wird aufgeräumt.“

Geschäftsführung immer offen für Weiterentwicklung

Die Trennwand im Wert von 4 500 Euro wird vorerst ein Einzelstück bleiben. „Die zweite heilpädagogische Gruppe hat im Neubau andere räumliche Möglichkeiten“, sagt Angelika Meyer. Die Geschäftsführung sei aber immer offen gewesen für eine Erweiterung oder Weiterentwicklung der Gruppen. Dazu zähle auch das therapeutische Angebot im Haus, wie etwa die Logopädie-Praxis. So könne die Behandlung gleich hier stattfinden, die Eltern müssten nicht noch nachmittags in der Freizeit zu den Therapieterminen fahren.

Was ist eine heilpädagogische Gruppe?

Die Kindertagesstätte „Am Nordsee“ der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz verfügt über zwei heilpädagogische Gruppen. Sie richten sich an Kinder mit einer tatsächlich vorhandenen oder drohenden Beeinträchtigung. Betreut werden jeweils acht Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt durch zwei sozial- und/oder heilpädagogische Fachkräfte und eine pädagogische Mitarbeiterin. Zusätzlich stehen ihnen verschiedene therapeutische Angebote im Haus zur Verfügung. Einen Platz in diesen beiden Gruppen erhalten Kinder nur auf Zuweisung, nachdem bei ihnen ein entsprechender Förderbedarf diagnostiziert wurde.

Auch interessant

Kommentare