Diesmal zwei Gespanne mehr

Einwohner Nordsulingens und der Ortschaften feiern fröhliches Erntefest in Vorwohlde

+
Die Schützenpräsidenten Harald Burdorf und Maik Borchers mit dem Erntekönigspaar, Silvia Schütte und Malte Grüppemeier (von links).

Vorwohlde - Schon mittags zeigte sich, dass die Einwohner aus Nordsulingen und den Ortschaften in diesem Jahr ganz besonders motiviert waren. Neun einfallsreich geschmückte Gespanne unternahmen ab der Halle Sudmann in Vorwohlde eine Ausfahrt durch die Siedlung, und die jeweiligen Besatzungen waren in bester Erntefest-Stimmung.

„Normalerweise sind es sieben Erntewagen, Überraschungsteilnehmer waren die Nordsulinger Jugendlichen und der Freundeskreis des Erntekönigspaares“, erklärte Harald Burdorf, Präsident des Schützenvereins Nechtelsen und Umgebung. Sein Verein hatte die Veranstaltung zusammen mit der Ortsfeuerwehr und dem Schützenverein Nordsulingen ausgerichtet. 

Das zehnte Gespann stellte Finn Oelke: Er hatte sich dem Zug mit seinem geschmückten Kettcar samt Anhänger angeschlossen. Musikalisch begleitete der Spielmannszug Schwaförden den Umzug der Feierfreudigen, die die Erntemajestäten, Silvia Schütte und Malte Grüppemeier, mit „Pauken und Trompeten“ zum Festplatz am Feuerwehrgerätehaus in Vorwohlde holten.

„In diesem Jahr ist die Ernte so gut wie abgeschlossen – bis auf einen kleinen Rest an Mais, Kartoffeln und Rüben“, sagte Maik Borchers, Ortsbürgermeister und Präsident des Schützenvereins Nordsulingen. Den Dürre-Sommer mit besorgniserregenden Einbußen hätten die Landwirte „mit Leidenschaft“ bewältigt. Die große Resonanz des Erntefestes beweise den guten Zusammenhalt von Jung und Alt, der in den Dörfern immens wichtig sei.

Pastorin Juliane Worbs nannte das Erntefest eine „schöne Tradition“: „Es ist gut, einmal im Jahr innezuhalten und sich über die Früchte zu freuen, die das Jahr hervorgebracht hat – im wörtlichen und im übertragenden Sinne.“ Wie man sich Dankbarkeit übt und gleichzeitig die Lebensqualität steigert, erklärte sie anhand einer Geschichte: morgens eine Handvoll Bohnen in die linke Hosentasche stecken und bei jedem positiven Tagesereignis und Glücksmoment jeweils eine in die rechte wandern lassen. Im Anschluss an ihre Andacht spielte Jens Landau auf der Trompete das Kirchenlied „Nun danket alle Gott“.

Silvia Schütte und Malte Grüppemeier eröffneten den geselligen Teil der Erntefeier mit einem Ehrentanz. Zum traditionellen Programm gehörten das Preisknobeln, eine kleine Budenmeile sowie Bastelangebote und Auftritte der Kindertanzgruppen und Trommler Nordsulingen und Umgebung. Den musikalischen Rahmen steckte „DJ Sascha“, der die Festgesellschaft bis spät in den Abend bei Laune hielt.

Harald Burdorf dankte den zahlreichen Helfern aus den Reihen der Vereine für Erntegaben und Blumenschmuck sowie den Teilnehmern des Umzugs. Auf eine Prämierung verzichteten die Veranstalter bewusst. Harald Burdorf: „Alle haben sich mit Wagendekoration und Verkleidungen unglaublich viel Mühe gegeben. Es wäre der gemeinsamen Sache nicht dienlich, eine Rangfolge festzulegen.“ 

mks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Meistgelesene Artikel

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

10.000-Euro-Spende aus Bassum: Auf Bericht folgt Shitstorm 2.0

Alarm wegen Rauchs - die Ursache muss sich selbst die Feuerwehr erklären lassen

Alarm wegen Rauchs - die Ursache muss sich selbst die Feuerwehr erklären lassen

Für Menschen harmlos - aber Kartoffelkrebs hat durchaus Folgen

Für Menschen harmlos - aber Kartoffelkrebs hat durchaus Folgen

Audi-Fahrerin kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr - vier Verletzte

Audi-Fahrerin kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr - vier Verletzte

Kommentare