Vierte Auflage am 6. September

Diakonie stellt sich auf dem Markt vor

+
Die Organisatoren nach dem Planungstreffen am Freitag vor dem Gemeindehaus an der Lindenstraße: Margret Herzog, Rüdiger Fäth, Martin Stricker, Iris Nelson, Jessica Posny und Rieke Rohlfs (von links).

Sulingen - „Diakonie auf dem Markt“ – diese Aktion in Sulingen am Mittwoch, 6. September, ist bereits zum vierten Mal Teil der „Woche der Diakonie“ der evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz.

Von 9 bis 12 Uhr stellen sich an dem Mittwoch diakonische Angebote der Region und Kooperationspartner vor, auf dem „Neuen Markt“ an der Langen Straße. Mit der vierten Auflage „bewegen wir uns in Richtung dessen, was wir wollen, dass es eine Tradition von Diakonie und sozialer Arbeit auf dem Markt gibt. Denn es zeigt sich, dass immer mehr Einrichtungen und Arbeitsbereiche mitwirken wollen“, freut sich Diakon und Kirchenkreissozialarbeiter Rüdiger Fäth.

Beim Treffen der Organisationsgruppe am Freitag im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sulingen werden letzte Details der Aktion geklärt, an der beteiligt sind die Lebenshilfe Grafschaft Diepholz, der Verein Palliativstützpunkt im Landkreis Diepholz, die Jugendhilfe Stephansstift, „Bethel im Norden“ mit dem sozialpsychiatrischen Tageszentrum „Taff“, der „Ambulante Hospizdienst Sulingen und umzu“, die BKE-Suchtselbsthilfe („Blaues Kreuz in der evangelischen Kirche“), die Sozialstation Sulinger Land, die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sulingen – und das Diakonische Werk im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz.

Vorstellung der Angebote

„Es gibt zwei Schwerpunkte: Zum einen informieren die beteiligten Institutionen über ihre Angebote, zum anderen wollen wir Kindern diesmal mehr etwas bieten“, erläutert Fäth. Sie können zum Beispiel kleine Holztiere oder Schlüsselanhänger bemalen, Buttons kreativ gestalten und „Krabbeltiere“ (aus Gummi) an die Wand werfen, die sich dann um die Wette nach unten „hangeln“. 

Freuen würden sich die Organisatoren, wenn Kindergartengruppen und Grundschulklassen eine Exkursion zu „Diakonie auf dem Markt“ unternehmen. „Man bekommt da auch einen Kaffee“, ergänzt Fäth schmunzelnd mit Blick auf Erzieher und Lehrkräfte. Für alle Besucher gibt es gratis Einkaufstaschen aus recycelbarem Stoff – mit Aufdruck einer sozialen Institution ihrer Wahl.

Ein weiter Programmpunkt der „Woche der Diakonie“ in Sulingen ist ebenfalls für Mittwoch, 6. September geplant: Der „Filmpalast“ zeigt um 20 Uhr noch einmal das Drama „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ (Eintritt sechs Euro). Und zum Abschlussgottesdienst lädt Diakon Rüdiger Fäth für Sonntag, 10. September, 18 Uhr, in die Varreler Marienkirche ein.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Kommentare