„McDonald’s“-Mitarbeiter unterstützen im Aldi-Markt

Jobwechsel durch Corona-Krise: Brokkoli einräumen statt Burger servieren

+
Verstärkung bald auch in Sulingen: Mitarbeiter von „McDonald’s“ sollen die Aldi-Angestellten unterstützen.

Sulingen – Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen: Am Freitag teilten Aldi Nord und Aldi Süd mit, dass die beiden Unternehmensgruppen eine Personalpartnerschaft eingehen mit „McDonald’s“ – auch in Sulingen arbeiten das große M und das große A in Kürze zusammen.

Die infolge der Corona-Krise massiv gestiegene Nachfrage nach Lebensmitteln belaste die Personalkapazitäten: „ ,McDonald’s‘ Deutschland kann in dieser Situation unterstützen: Mitarbeiter, die von den eigenen Restaurant-Schließungen oder dem eingeschränkten Betrieb betroffen sind und trotzdem ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen wollen, können ab sofort ganz unbürokratisch in den Aldi-Filialen in Deutschland eingesetzt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Discounters.

Durch die stark erhöhte Nachfrage infolge der Corona-Krise habe man insbesondere in der Logistik und im Verkauf flächendeckend einen stark erhöhten Personalbedarf, präzisiert Joachim Wehner, Pressesprecher von Aldi Nord in Essen: „Wir gehen daher aktuell auch unkonventionelle Wege, um unseren Personalbedarf zu decken. Mit ,McDonald’s‘ haben wir hier einen Partner gefunden, der uns im größerem Umfang kurzfristig zusätzliche Mitarbeiter vermitteln kann, die bereits Erfahrungen im Verkauf mitbringen. Insofern schaffen wir für beide Seiten eine Win-win-Situation.“

Corona-Krise in Sulingen: McDonald's-Mitarbeiter sollen bei Aldi aushelfen

Die Mitarbeiter sollen vorwiegend für Aushilfstätigkeiten in den Aldi-Märkten und Zentrallagern eingesetzt werden. Es gebe eine Einweisung durch die Kollegen vor Ort, ansonsten erfolge die Einarbeitung „on the job“. Wie viele zusätzliche Kräfte vor Ort eingesetzt werden, würden die 30 Aldi-Regionalgesellschaften individuell in Absprache mit „McDonald’s“ entscheiden.

Man sei im Gespräch mit den Regionalleitern, bestätigt Mirko Vos, kaufmännischer Leiter der Systemgastronomie Christian Eckstein GmbH & Co. KG, die neben dem Restaurant in Sulingen noch 32 weitere in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen betreibt.

McDonald's-Mitarbeiter in Sulingen sollen wegen Coronavirus bald bei Aldi aushelfen

Man habe Bedarfslisten aus den Aldi-Filialen erhalten; für Sulingen gebe es noch keinen konkreten Starttermin, aber im Raum Osnabrück sei man schon weiter. Grundsätzlich sei bei den eigenen Mitarbeitern die Bereitschaft zu helfen da, und es habe auch freiwillige Meldungen gegeben.

Formal sind die Hürden laut Vos relativ gering: Die Mitarbeiter erhalten einen befristeten Arbeitsvertrag bei Aldi, vorerst für zwei Monate, haben aber die Option zur Rückkehr zu „McDonald’s“, wo ihr Arbeitsverhältnis so lange ruht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

Fiebermessen in der Gruppe: Diepholzer Firma vertreibt spezielle Wärmebildkameras

Fiebermessen in der Gruppe: Diepholzer Firma vertreibt spezielle Wärmebildkameras

Wiedersehen macht Freudentränen: Erste Videotelefonie-Besuche im Barrier DRK-Seniorenheim

Wiedersehen macht Freudentränen: Erste Videotelefonie-Besuche im Barrier DRK-Seniorenheim

Jugendfeuerwehr Groß Lessen feiert im September ihr „goldenes“ Jubiläum

Jugendfeuerwehr Groß Lessen feiert im September ihr „goldenes“ Jubiläum

Kommentare