„Comedy-Club on Tour“ bei Nobbe

„Jetzt wird es lustig“

+
Wolfgang Trepper.

Sulingen - Der „Bremen 4 Comedy Club“ gastiert mit „Comedy-Club on Tour“ nach dem Frühjahr am Sonnabend, 3. Oktober, ein zweites Mal in diesem Jahr im Sulinger Autohaus Nobbe zu Gast. „Jetzt wird es lustig“, nennen Wolfgang Trepper, Volker Diefes und Markus Barth ihr Programm, das sie ab 20 Uhr an der Berliner Straße vorstellen. Geöffnet werden die Türen zu dem Autohaus an dem Sonnabend bereits um 18.30 Uhr. Besucher können sich dann mit Snacks stärken. Karten gibt es ab sofort in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung beziehungsweise im Internet unter www.nordwest-ticket.de.

Wolfgang Trepper sammelte schon während der Schulzeit erste Bühnenerfahrungen, zunächst hinter den Kulissen. Mit 16 schrieb der gebürtige Duisburger zwei Theaterstücke, ging später in die „Kruppsche“ Kaufmanns-Ausbildung und arbeitete bei großen Stahlhäusern des Ruhrgebiets. Wolfgang Trepper hat zwei Hobbies: Handball und Radio. Er machte seine Leidenschaft zum Beruf: Er wurde Manager eines Handball-Bundesligavereins. Mit dem Aufstieg in die erste Liga war damit Schluss und er folgte seiner weiteren Leidenschaft. Bei Radio Duisburg war Wolfgang Trepper innerhalb von drei Jahren Volontär, Redakteur, Moderator und Chef vom Dienst. Mit vielen Moderationen im Rahmen von Veranstaltungen mit bis zu 9000 Zuschauern und über 1500 Radiosendungen sammelte er nach Angaben der Veranstalter von der Sommer Eventservice GbR aus Bruchhausen-Vilsen das, was man nicht kaufen kann: Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

Seit 2009 ist Volker Diefes auf Tournee im deutschsprachigen Raum. In seinem aktuellen One-Man-Show-Kabarett bewege er sich an der Grenze zum Mainstream und schlage diesen mit seinen eigenen Waffen, heißt es in der Ankündigung der Eventagentur. „Er ist niemals zynisch, sondern immer charmant. Sein Weg sind nicht die Trampelpfade des politischen Kabaretts und nicht der schnelle Lacher der Comedy, sondern der Spiegel einer unpolitischen Generation, die einfach nicht erwachsen werden will.“

Warum sinkt im Alter ab 30 Jahren die Bullshit-Toleranz so dramatisch? Ist Franz Kafka wirklich der Richtige, um Lebenshilfe zu geben? Ist die Homo-Ehe wirklich nur so was wie eine Fahrgemeinschaft? Fragen, auf die Markus Barth in Sulingen Antworten liefern will.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare