Bundesstraße 61 muss zur Bergung gesperrt werden

Brummi kippt in den Seitenraum

+
Der Fahrer konnte unverletzt gerettet werden, wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht. Hier sichern die Einsatzkräfte das Fahrzeug

Sulingen - Ein Moment der Unachtsamkeit reichte: Der Fahrer eines Lkw aus Göttingen, unterwegs auf der Bundesstraße 61 in Richtung Sulingen geriet am Mittwoch gegen 10 Uhr in Höhe Lindern nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er versuchte gegenzulenken, konnte den Brummi aber nicht aus dem aufgeweichten Seitenraum herausmanövrieren – der Lkw kippte auf die Seite.

Der 55-jährige Fahrer blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt, wurde mit einem Schock und zur weiteren Behandlung in die Klinik gebracht. Die Feuerwehr Sulingen war mit 14 Einsatzkräften unter der Leitung von Ortsbrandmeister Ralf Schröder vor Ort, rettete den Fahrer, sicherte das Gefährt (die Tanks blieben unbeschädigt), das im Laufe des Mittwochs geborgen werden soll. Ob die Bundesstraße 61 zur Bergung zwischen Stehlen und Barenburg komplett gesperrt wird oder einseitig befahrbar bleibt, entscheidet sich, wenn die Bergungsfirma vor Ort ist. Am Fahrzeug entstand, nach Angaben der Polizei, Totalschaden.

sis

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Polizei befreit Kinder aus Wohnung

Polizei befreit Kinder aus Wohnung

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Kommentare