Zum Bummeln mit dem Bummelzug

Museumseisenbahn fährt von Sulingen nach Hamburg

+
Drei Triebwagen der Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland bringen Interessierte nach Hamburg.

Sulingen - „Es gibt einen sehr schönen Weihnachtsmarkt in Bremen, aber wir haben uns für Hamburg entschieden, damit wir etwas länger im Zug sitzen.“ Carsten Krehl ist seit Langem ein Verfechter der Reaktivierung des Sulinger Kreuzes für den Schienenverkehr. Wer einen kleinen Eindruck davon erhalten möchte, wie es sich in der Region fahren würde, den laden Krehl und Matthias Huck für Samstag, 15. Dezember, zu einer Weihnachtsmarkt-Fahrt ein.

Das funktioniere ganz entspannt ohne Umsteigen, denn der Verkehrsclub Deutschland, Kreisverband Diepholz, und die Diepholzer Bahn Dienstleistungen setzen drei Triebwagen der Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland ein. Nach sechs Stunden gehe es aus Hamburg auf gleichem Weg zurück in die Heimat.

Da aus Süden kommend vor Bassum eine Brücke sowie stellenweise Schienen fehlen, fährt der Sonderzug von Sulingen aus – Start: 9 Uhr – über Wehrbleck, Freistatt, Barver und Rehden Sportplatz nach Diepholz. Dort wechselt der Schienenbus VT 798 in das Netz der Deutschen Bahn.

Aus diesem Grund können noch keine Angaben gemacht werden, zu welchen Zeitpunkten der Zustieg erfolgen wird. Zwischen Diepholz und Hamburg sind Zwischenhalte in Barnstorf, Twistringen, Bassum sowie Syke möglich. Das hänge von den Anmeldungen ab.

Dass es sich um eine Herzensangelegenheit handelt, wird auch bei den Kosten sichtbar. Vor einigen Jahren hatten die Veranstalter schon einmal eine Fahrt nach Hamburg organisiert. Diese war ausverkauft und damit kostendeckend. Bei vergleichbaren Veranstaltungen zu anderen Zielen sei das nicht immer so gewesen. „Wir sind ein bisschen mutig, organisieren das jetzt, es kann aber passieren, dass wir draufzahlen.“

Streckenreaktivierung: wenig Hoffnung

Krehl ist durchaus bewusst, dass die Konkurrenz durch das Niedersachsenticket sehr groß ist, hofft aber, durch das besondere Gefühl in der Museumseisenbahn viele begeisterte Teilnehmer zu finden. Die Hamburg-Fahrt kostet für Erwachsene 29 Euro, Jugendliche fahren ermäßigt, Kinder unter sechs Jahren haben freie Mitfahrt. Bei Gruppen ab fünf Personen sinkt der Preis auf 26 Euro pro Kopf.

Krehl verweist auf das Engagement verschiedener Bündnisse zur Reaktivierung des Sulinger Kreuzes, Optimismus ist derzeit nicht angebracht. „Niedersachsen tut sich mit diesen Sachen sehr schwer. Ich bin häufiger in Bayern, da ist man sehr viel offener. Die nehmen eine entsprechende Strecke auch testweise mal wieder in Betrieb.“

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass zuletzt Millionenbeträge in die Sanierung verschiedener Brücken investiert wurden – „für einen Zug pro Tag“, betont Krehl – müsste es im Interesse aller sein, diese besser zu nutzen.

Anmeldungen sind möglich unter 0170/52 75 33 1 oder per E-Mail. ml

bestellung@db-dienstleistungen.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Citroën C5 Aircross im Test: SUV auf Schmusekurs

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Lassen sich Zyklusbeschwerden wegessen?

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Mandarinen in der Küche groß rausbringen

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

74-Jähriger verursacht zwei Auffahrunfälle im Drive-In von McDonald‘s

74-Jähriger verursacht zwei Auffahrunfälle im Drive-In von McDonald‘s

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare