Stadt Sulingen bietet Infos, Spielecke, Aktionen, Kommunikation an ihrem Stand

„Bürgerbüro“ auf der Informa

+
Christina Hollmann und Martin Koenen.

Sulingen - „Wir haben unseren Messe-Stand für die Informa komplett ‚umgekrempelt’“, sagt Christina Hollmann. Im Zeichen des Bürgerbeteiligungs- und Leitbildprozesses „Sulingen 2.029“ will sich Sulingen als moderne Stadt mit Zukunft präsentieren – in einem frischen und modernen Design.

Zweiter „Chef-Planer“ des Messe-Auftritts ist Martin Koenen, der seit knapp einem Jahr als Wirtschaftsförderer der Stadt im Dienst ist. Die auf der Zukunftskonferenz formulierten Ziele hat er zu seinem persönlichen Anliegen gemacht. Und er hat sich als Sulinger Neu-Bürger den „Blick von außen“ bewahrt.

Im Oktober 2014 hatte der Stadtrat beschlossen, sich unter Beteiligung von Vereinen, Behörden und interessierten Sulinger Bürgern intensiv mit der Zukunft der Sulestadt auseinanderzusetzen. Auftakt des von der Kommunikativen Stadt- und Regionalentwicklung (KoRIS) begleiteten Prozesses war die Zukunftskonferenz im März 2015. Als Schwerpunktthemen wurden „Stadtzentrum, Wohnen und Identität“, „LandWirtschaft und Handel“, „Soziales, Bildung und Gesundheit“, „Verkehr und Mobilität“, „Naherholung, Kultur, Sport und Freizeit“ sowie „Natur, Klima, Umwelt und Energie“ formuliert. „Wir sind eine serviceorientierte Verwaltung und wollen deutlich machen, dass wir hinter der Bürgerbeteiligung stehen“, sagt Koenen. Auf der Informa werde man die Chance nutzen, weitere Mitstreiter für diesen offenen Prozess zu gewinnen.

Rechtzeitig zur Informa wurde das für die Stadt Sulingen entwickelte neue Corporate Design umgesetzt: Die Roll-ups, die die Zukunftsaufgaben am Messestand in Erinnerung rufen, sollen später an verschiedenen Orten der Stadt zu sehen sein.

Druckfrisch wird die aktuelle Wirtschaftsstandortbroschüre für Investoren und interessierte Bürger vorliegen.

„Unser Stand ist rund 60 Quadratmeter groß, auf der Bodenfläche können Besucher unser Leitbild ‚erlaufen’“, erklärt Christina Hollmann.

Eingeplant ist außerdem eine Spielecke, ein Kommunikationsbereich sowie eine Aktionsfläche. An einem Stehtisch wird die Ortschaft Groß Lessen für die Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen werben. Betreut wird der Stand von Mitarbeitern der Stadt Sulingen.

Was liegt den Sulingern am Herzen? In welchen Bereichen haben sie Verbesserungsvorschläge? „Wir sind offen für positive und negative Kritik“, betont Martin Koenen. Am Samstag und Sonntag will Bürgermeister Dirk Rauschkolb am Messestand zwischen 11 und 15 Uhr mit den Besuchern ins Gespräch kommen. Koenen: „Wer möchte, kann seine Anliegen vorab schriftlich einreichen, aber auch spontane Fragen sind willkommen“. Moderiert wird die Diskussion von Bernhard Ehrich.

mks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare