Nach Bränden im Sportpark Sulingen

Zwei 17-Jährige festgenommen

+
Der ausgebrannte Sportpark in Sulingen nach dem ersten Feuer.

Sulingen - Zwei 17-Jährige aus Sulingen wurden am Mittwoch festgenommen. Laut Polizei werden sie verdächtigt, für die Brände im und am Vereinsheim verantwortlich zu sein.

In der Nacht zum 13. Dezember war das Sportfunktionsgebäude selbst ausgebrannt, die Polizei bestätigte den Verdacht auf Brandstiftung. Vor zwei Tagen stand ein Teil des Sportparks erneut in Flammen: Dieses Mal brannte ein Unterstand, die Polizei geht ebenfalls von Brandstiftung aus.

Nach umfangreichen Ermittlungen im Raum Sulingen wurden am Mittwoch zwei 17-Jährige festgenommen. Einer der beiden Verdächtigen soll die Brandstiftungen laut Polizeiangaben schon gestanden haben. Die mutmaßlichen Täter werden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, ihre Motive sind bislang nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema:

Fassungslosigkeit nach Großfeuer im Sportpark Sulingen

Polizei bestätigt: Es war Brandstiftung

Teil des Sportparks Sulingen steht erneut in Flammen

Ausgebrannte Wohnungen im Clubhaus des TuS Sulingen

So ging es weiter: Im Mai 2017 wurden zwei junge Männer für die Brandstiftung verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Auto brennt in Ströhen komplett aus

Auto brennt in Ströhen komplett aus

Die Angst des Furchtlosen

Die Angst des Furchtlosen

„Wieso gab's das eigentlich nicht schon früher?“

„Wieso gab's das eigentlich nicht schon früher?“

Finger schnellen über Tasten, Füße bewegen sich mit Tempo

Finger schnellen über Tasten, Füße bewegen sich mit Tempo

Kommentare