Auszeichnung verdienter Schülerinnen und Schüler

BBZ bildet Vielfalt ab – in mehrfacher Hinsicht

+
Die Schulband eröffnete in dem Gebäude an der Bogenstraße mit „Valerie“ von Amy Winehouse die Entlassungsfeier der insgesamt elf Abschlussklassen.

Sulingen - Rockige Rhythmen Dienstagmorgen in der Aula des Neubaus des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup am Schulstandort Sulingen. Die Schulband eröffnete in dem Gebäude an der Bogenstraße mit „Valerie“ von Amy Winehouse die Entlassungsfeier der insgesamt elf Abschlussklassen.

Stellvertretender Schulleiter Dennis Blum forderte von den Gästen nicht nur Applaus für die Musiker ein, sondern vor allem für die Abschlussschüler, genauso für deren Eltern und Freunde sowie die Angehörigen des Lehrerkollegiums.

Eltern und Freunde wie die Lehrerkollegen hätten die Abschlussschüler während ihrer Zeit am Berufsbildungszentrum nicht nur begleitet, sondern zum Teil während der Schulzeit auch mitgelitten; die Lehrer zudem die Kompetenzen vermittelt, über die die Abschlussschüler jetzt verfügten.

Lehrer verkörperten nicht die Rolle der Weisen, räumte Schulleiterin Birgitt Kathmann ein. Sie würden helfen, die Tür zu einem erfüllten Leben aufzustoßen. Die Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungszentrums hätten in der (Schul-)Zeit wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt, von denen sie in Zukunft im Privaten und beruflich profitieren würden.

Laut stellvertretendem Landrat Volker Meyer, Mitglied des Niedersächsischen Landtages, sei mit dem Schulabschluss der Rohbau eines Hauses erstellt, das es jetzt gelte auszustatten.

Dennis Blum (links) und Lutz de Putter (rechts) zeichneten Alexander Gresshoff, Alwine Bechert und Irmtraut Tormann für ihre besonderen Leistungen aus.

Meyer in Richtung der Schulabsolventen: „Ernten sie jetzt, was sie gesät haben.“ Frei nach der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori bezeichnete er die Schule als Exil, „in dem der Erwachsene das Kind solange hält, bis es imstande ist, in der Erwachsenenwelt zu leben, ohne zu stören“. Meyer: „Stören sie. Sagen sie ihre Meinungen. Versuchen sie, ihren eigenen Weg zu gehen. Nur dann werden sie erfolgreich werden.“ Wichtig sei, nie das Ziel aus den Augen zu verlieren. „Und wenn sie mal vom Weg abbiegen müssen: lassen sie sich nicht entmutigen.“ Die Absolventen sollten immer wissen, wo sie ihre Wurzeln hätten: „In ihrer Heimat sind sie immer willkommen.“

Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb schlug in eine ähnliche Kerbe: „Bleiben sie in der Region und stärken sie sie.“ Die Vielfalt der Bildungsangebote am Berufsbildungszentrum und die damit verbundenen Abschlüsse unterstreichten den Stellenwert der Schule in der Region. Das Angebot sei so bunt wie die Herkunft der Schülerinnen und Schüler. Das Bildungszentrum meistere die Herausforderungen, die Aufgaben wie Inklusion und Integration mit sich brächten.

Rauschkolb thematisierte den Fachkräftemangel im Allgemeinen, den in den Pflegeberufen im Speziellen. „Ihre Zukunftsaussichten sind rosig“, sagte er in Richtung der Abschlussschüler.

Drei von ihnen wurden am Ende der Entlassungsfeier durch Dennis Blum und Lutz de Mutter für den Verein Freunde und Förderer des BBZ Dr. Jürgen Ulderup besonders ausgezeichnet: Alwine Bechert aus der Klasse 12 der Fachoberschule Wirtschaft und Alexander Gresshoff aus der Einjährigen Fachschule Agrarwirtschaft jeweils als Klassenbeste sowie Irmtraut Tormann aus der Dreijährigen Berufsfachschule Altenpflege für besonderes soziales Engagement.

Grußworte der Schülerinnen und Schüler sprachen am Dienstag während der Entlassungsfeier Gerlind Sudmann und Ryan Rüdrich aus der Berufsfachschule Pflegeassistenz sowie Bianca Heller aus der Berufsfachschule Altenpflege.

oti

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Schlechte Noten von Stiftung Warentest: Vilsa-Wasser auf drittletztem Platz

Schlechte Noten von Stiftung Warentest: Vilsa-Wasser auf drittletztem Platz

Drei Mal hat’s gekracht: Seit 10.34 Uhr regiert Kathmann

Drei Mal hat’s gekracht: Seit 10.34 Uhr regiert Kathmann

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.