Saskia Plate ist neue „Chefin“

Ausgeschiedene Funktionsträger bleiben Jugendfeuerwehr in Neuenkirchen treu

Gewählte, aus dem Amt Verabschiedete und Verstärkung im Betreuerteam: Gemeindejugendfeuerwehrwart Manuel Bolte mit der neuen stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin Merle Hornburg, der neuen Jugendfeuerwehrwartin Saskia Plate, Tarek Fiedler, der ehemaligen Jugendfeuerwehrwartin Denise Schmitting, Laura Heitmann, der ehemaligen stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin Julia Nachtigall, Finja Klaahsen, Ann-Kathrin Söhl, Gemeindebrandmeister Gerd Scharrelmann und Ann-Kathrin Röhe (von links).

Neuenkirchen - Einige Veränderungen im Team ergaben die Wahlen, die bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen und Umgebung turnusgemäß auf der Tagesordnung standen.

Jugendfeuerwehrwartin Denise Schmitting und ihre Stellvertreterin Julia Nachtigall, die die Jugendlichen, Eltern sowie Gäste im Dorfgemeinschaftshaus begrüßt und Rückschau auf die Aktivitäten in den zurückliegenden zwölf Monaten gehalten hatten, stellten sich nicht erneut für ihre Posten zur Verfügung.

Derzeit 56 Mitglieder

Allerdings wollen beide als Betreuerinnen in der Jugendfeuerwehr aktiv bleiben – das gilt auch für Lena Bollhorst, die nicht erneut als Schriftführerin kandidierte. Einstimmig wählte die Versammlung Saskia Plate als neue Jugendfeuerwehrwartin, ihre Stellvertreterin wird Merle Hornburg. Zur neuen Schriftführerin Laura Heitmann einstimmig gewählt, ihr steht als Stellvertreterin Ann-Kathrin Söhl zur Seite. Zeugwartin Gesa Schwenn wurde einstimmig widergewählt. Saskia Plate hatte bislang als Kassenwartin fungiert, als ihren Nachfolger in diesem Amt wählten die Mitglieder Rene Plate, als stellvertretende Jugendsprecherin der Mädchen Lia Scharrelmann.

Denise Schmitting verabschiedete Steffen Köppen als Betreuer. Sie selbst und Julia Nachtigall bekamen vom Betreuerteam ein Dankeschön für die Führung der Jugendfeuerwehr über Jahre und die Arbeit, die die sie geleistet haben.

Für die Jugendfeuerwehr gab es reichlich Verstärkung – neue Mitglieder sind Malte Brunkhorst, Jona Brunkhorst, Timo Helms, Julius Lehmkuhl, Malin Bösselmann, Rene Schäfer, Tom Behrens, Marlon Runge, Alex Jost, Christian Böhringer, Jonas Böhringer, Fabio Wittenberg und Maxi Wittenberg. Zurzeit besteht die Jugendfeuerwehr Neuenkirchen und Umgebung aus 56 Jugendlichen (30 Jungen, 26 Mädchen) sowie 13 Betreuern. Als neue Betreuer wurden im Rahmen der Versammlung Finja Klaahsen, Ann-Kathrin Röhe und Tarek Fiedler vorgestellt.

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Aschen ist Jahreshighlight

Jugendliche, die gerne der Jugendfeuerwehr beitreten möchten, sind stets willkommen, Dienst ist freitags ab 18 Uhr auf dem Sportplatz in Neuenkirchen. Gutscheine als Dankeschön für ihre besonders gute Dienstbeteiligung bekamen die Jugendlichen Jule Eickhoff, Jane Laurien Scharrelmann und Charlotte Schmidt.

Auch in diesem Jahr stehen zahlreiche Veranstaltungen und Wettbewerbe auf dem Plan. Highlight ist erneut das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager, diesmal in Aschen (24. Juni bis 2. Juli). Für kommenden Freitag, 24. März, ist ein Besuch in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Wehrbleck geplant, der interne Orientierungsmarsch in Cantrup für den darauf folgenden Freitag, 31. März. Zu einem gemeinsamen Dienst mit der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen treffen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr am 12. Mai, an den Gemeindewettbewerben in Scholen nehmen sie am 20. Mai teil, am 21. Mai am Kreisjugendfeuerwehrtag in Syke, am 4. und 5. November am Kreisvolleyballturnier der Jugendfeuerwehren. Der „Bunte Abend“ ist für den 25. November (im Dorfgemeinschaftshaus) und der „Bunte Nachmittag“ für den 2. Dezember (im Gasthaus Brand in Scholen) geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

32 Vorschulkinder legen in Mörsen Prüfungen zum Turnabzeichen ab

32 Vorschulkinder legen in Mörsen Prüfungen zum Turnabzeichen ab

Mitgliederzuwachs im Schützenverein Drentwede

Mitgliederzuwachs im Schützenverein Drentwede

Kommentare