Mysteriöser Fund in Groß Lessen

Zeugen für ausgebrannten Bulli gesucht

+
Polizei Sulingen sucht Hinweise auf ausgebrannten Bulli

Sulingen/Wehrbleck - Einen rätselhaften Fund hat am Mittwochmorgen ein Bürger aus Bruchhorst bei Wehrbleck gemacht: Er entdeckte hinter dem Bahndamm Richtung Groß Lessen einen ausgebrannten Kleinbus (Transporter VW Multivan) und verständigte sofort die Polizei.

„Kennzeichen befanden sich nicht mehr am Kleinbus. Es konnte schließlich festgestellt werden, dass der Halter im Landkreis Minden-Lübbecke wohnt“, heißt es im Polizeibericht. Der Transporter hat also das Kennzeichen MI- getragen. Das Fahrzeug war schwarz lackiert, ein Jahr alt und rund 40.000 Euro wert. Jetzt hofft die Polizei Sulingen, Telefon 0 42 71/94 90, das Rätsel mit Hilfe von Zeugen lösen zu können.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare