Sulinger Rat einstimmig für Beförderung des Fachbereichsleisters

Andreas Nordloh wird Stadtoberamtsrat

Zum Stadtoberamtsrat wurde per Ratsbeschluss Andreas Nordloh (rechts) befördert, hier mit Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb. Foto: Bartels

Sulingen – Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Sulinger Stadtrates am Donnerstag die Beförderung von Andreas Nordloh zum Stadtoberamtsrat, mit Wirkung vom 1. Juni.

Er erreicht somit die höchste Stufe der Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes, was daraus resultiere, dass Nordloh seit März den Fachbereich III – Bauen, Planung und Ordnung – leitet und zudem das Amt des Wirtschaftsförderers ausübt, erläuterte Bürgermeister Dirk Rauschkolb: „Er hat sich die Beförderung wirklich verdient.“ Nordloh bringe sich mit großem persönlichen Engagement ein und habe, gerade auch in der Corona-Krise, die Aufgaben hervorragend gemeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Kommentare