Sulinger IT-Firma unterstützt Kinderheim

1.000 Euro für die „Kleinen Strolche“

Heimleiter Bernhard Schubert mit Ramona Spreen und Geschäftsführer Maik Bandolie von der Firma KRK (von links). - Foto: KRK
+
Heimleiter Bernhard Schubert mit Ramona Spreen und Geschäftsführer Maik Bandolie von der Firma KRK (von links).

Sulingen/Asendorf - Geschäftsführer Maik Bandolie und Management-Assistentin Ramona Spreen vom IT-Dienstleistungsunternehmen „KRK ComputerSysteme“ aus Sulingen besuchten jetzt das Kinderheim „Kleine Strolche“ in Asendorf: Sie überreichten Heimleiter Bernhard Schubert einen Spendenscheck über 1.000 Euro, um das gemeinnützige Projekt „Rittergut Kinderheim Kleine Strolche“ zu unterstützen, heißt es in einer Mitteilung von KRK.

Die Idee habe man in dem mittelständischen Unternehmen, das seit 1989 in Sulingen tätig ist, passend zur anstehenden Vorweihnachtszeit gehabt. „Statt der üblichen weihnachtlichen Aufmerksamkeiten für unsere Kunden, haben wir uns entschlossen, diesmal die Aufwendungen einer gemeinnützigen Organisation zukommen zu lassen“, erläutert Maik Bandolie. 

Nachdem man im Internet auf die „Kleinen Strolche“ aufmerksam geworden sei, habe man um einen Flyer zum Rittergut-Projekt gebeten. „Wir waren sofort davon begeistert,“ versichert Ramona Spreen.

„Wir freuen uns über jede Unterstützung, ganz besonders von Unternehmen aus unserer Region“, bedankte sich Heimleiter Bernhard Schubert. Das Kinderheimteam habe vor, im historischen Bücker Rittergut ein Therapiezentrum für Kinder mit seelischen Erkrankungen zu errichten, „dadurch soll ein großer Versorgungsmangel für Kinder in Not in Norddeutschland behoben werden.“ 

Geplant sind außerdem mehrere Wohngruppen für Kinder im Alter zwischen 0 und sechs Jahren, um den kleinen Schützlingen ein langfristiges Zuhause zu bieten. „Uns geht es darum, traumatisierten Kindern so schnell wie möglich zu helfen“, erklärte Schubert. „Je mehr Menschen sehen, wie wichtig unser Projekt ist, desto eher können wir das Leben der Kleinen verbessern.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Meistgelesene Artikel

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Es dröhnt in der Stube

Es dröhnt in der Stube

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Kommentare