„Störgefühl hat sich nicht bestätigt“

Zuschuss für Harries ist berechtigt

Der Zuschussantrag für die Gründung der Firma Harries Schälmühlenwerk ist voll und ganz berechtigt. - Foto: Husmann

Moordeich - Von Andreas Hapke. Der Zwei-Millionen-Euro Zuschuss für die Neugründung des Moordeicher Unternehmens Harries-Mühle als Harries Schälmühlenwerk in Groß Ippener (Samtgemeinde Harpstedt) ist in keiner Weise zu beanstanden. Dies hat Stefan Wittke, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim niedersächsischen Wirtschaftsministerium, am Donnerstag nach erneuter Prüfung des Förderantrags durch die NBank mitgeteilt.

Das Ministerium hatte es als „Auffälligkeit“ betrachtet, dass Florian Harries an dem neuen Standort eine Firma mit 20 Arbeitsplätzen ins Leben ruft, während zeitgleich der väterliche Betrieb mit 27 Stellen liquidiert wird (wir berichteten).

„Der Sohn war fest entschlossen, das Unternehmen nicht am Standort Moordeich fortzuführen. Und der Vater möchte aus Altersgründen nicht weitermachen“, erklärte Wittke im Gespräch mit dieser Zeitung. Dies stehe auch so im Förderantrag. Florian Harries, zurzeit noch Prokurist der Harries-Mühle, habe keinerlei Informationen zurückgehalten.

Laut Wittke handelt es sich nicht um einen Abbau von Arbeitsplätzen. „Unser Eindruck ist der, dass die Entscheidung, den väterlichen Betrieb zu schließen, die Firma rettet. Denn sonst wären die verbliebenen 20 Arbeitsplätze ganz weg gewesen.“ Alle Mitarbeiter, die nicht altersbedingt ausscheiden, würden ein Übernahmeangebot erhalten.

„Die Situation wäre eine andere gewesen, wenn Florian Harries Anteilseigner am väterlichen Unternehmen wäre“, so Wittke weiter. Doch er ist ein Angestellter wie die anderen auch.

Formal war der Zuschussantrag ohnehin korrekt gewesen, denn das neu gegründete Unternehmen befindet sich in einem Fördergebiet und schafft mindestens einen Arbeitsplatz. Das „gewisse Störgefühl“, dass sich zunächst aus objektivem Anlass ergeben hätte, habe sich nicht bestätigt, sagte Wittke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare