Zahlreiche Wettbewerbe beim Voltigierturnier des Reitervereins Stuhr

Zweiter Platz für Stuhrer „Grashüpfer“

+
Die Stuhrer „Grashüpfer“ belegen Platz zwei bei den Minigruppen im Schritt.

Stuhr - Zufrieden schaut Leiterin Svenja Brenner auf das Voltigierturnier des Reitervereins Stuhr zurück. „Es war ein sehr gut besuchter Tag mit toller Stimmung“, sagt sie. Im zweiten Jahr in Folge hatte der Reiterverein Stuhr das Turnier nach der Wettbewerbsordnung organisiert. Die Premiere war so gut angenommen worden, dass sich der Veranstalter über ein sehr hohes Nennungsergebnis freuen konnte. Gleichzeitig hatte dies aber auch einen sehr langen Turniertag mit viel Arbeit bedeutet, die kaum zu bewältigen war, teilt Pressewartin Maren Ullrich mit.

Aus diesem Grund hatte der Verein das Angebot auf Gruppenvoltigerwettbewerbe zu Pferde reduziert.

Diese starteten mit einem Galopp-Schritt-Schritt-Vergleich, bei dem sich der RG Bücken-Wietzen I vor dem RFV Bötenberg-Wietzen III und dem RV Sudweyhe 5 behauptete. Bei den Schritt-Gruppen setzte sich der RFV Okel 4 an die Spitze, gefolgt vom RV Lilienthal III und RG Bücken-Wietzen II.

Beim Wettbewerb im Schritt für Minigruppen, an dem nur Kinder des Jahrgangs 2003 und jünger an den Start gehen durften, siegte ebenfalls Wietzen vor den Stuhrer „Grashüpfern“. Auf den dritten Rang kam der RFC Niedersachsen-Eiche Kleinenborstel.

Lena-Marie Metje gewann beim Schowwettbewerb der Stuhrer Turniergruppen I und II. Die Aufgabe bestand darin, innerhalb einer Minute möglichst viele Kleidungsstücke auf dem galoppierenden Pferd anzuziehen. Vanessa Fligg belegte Platz zwei, gefolgt von Lena Fligg.

ps/sb

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare