„Tour de Stuhr“

Wirte und ihre Gäste radeln durch Stuhr

+
Rund 70 Radler nahmen an der Tour durch Syke teil.

Stuhr - Rund 70 Teilnehmer haben sich gestern Nachmittag am Rathaus auf ihre Fahrräder geschwungen, um bei der traditionellen „Tour de Stuhr“ der örtlichen Gastwirte mitzuradeln.

Angesichts der hohen Temperaturen waren die Organisatoren, in diesem Jahr bestehend aus Steffen Adam, Heiner Fangrat und Uwe Schmahl sowie Feodor Wiese von der Behindertenwohnheimat Stuhr, froh darüber, dass die Strecke mit rund 20 Kilometern nicht allzu lang war. Die Route führte die Gruppe nach Seckenhausen, wo sie das Unternehmen „Chefs Culinar“ besichtigte. Nach der Führung warteten Kaffee und Kuchen auf die Besucher. 

Doch bevor es überhaupt losgehen konnte, verabschiedete Bürgermeister Niels Thomsen die Radler mit Traubenzucker und dem obligatorischen Schnaps „Roter Hengst“ der Mackenstedter Brennerei. Der Abend klang für die Teilnehmer im Gasthaus Martens bei einem gemütlichen Essen aus. Der Erlös der Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr wieder der Behindertenwohnheimat Stuhr zugute.

sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare